Britney Spears macht Ansage an Unterstützer: "Hört auf mit der Heuchelei"

Los Angeles - Seitdem der harte Kampf gegen die Vormundschaft ihres Vaters immer mehr Leuten bekannt geworden ist, bekommt Pop-Sängerin Britney Spears (39) auch jede Menge ungewollte Unterstützer.

Ein Britney-Spears-Pappausschnitt ist am Lincoln Memorial während einer "Free Britney"-Kundgebung platziert. Britney Spears (39) fordert von ihren Supportern Ernsthaftigkeit und Rechtschaffenheit.
Ein Britney-Spears-Pappausschnitt ist am Lincoln Memorial während einer "Free Britney"-Kundgebung platziert. Britney Spears (39) fordert von ihren Supportern Ernsthaftigkeit und Rechtschaffenheit.  © Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa, Uncredited/AP/dpa

Auf dem Instagram-Kanal der populären Musikerin wurde es in den letzten Wochen immer bizarrer: Neben den teils merkwürdigen und rätselhaften Inhalten, die Britney postete, waren immer mehr Kommentarspalten mit #FreeBritney-Aufrufen gefüllt.

Nun machte die Sängerin ihren Followern jedoch eine klare Ansage: "Hört auf damit, Aufrichtigkeit zu heucheln", schrieb die 39-Jährige zu ihrem neuesten Insta-Beitrag.

"Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn Menschen in deiner Nähe, die nie für dich aufgetaucht sind, Dinge in Bezug auf deine Situation posten, was auch immer es sein mag, und aufrichtig um Unterstützung bitten. Es gibt nichts Schlimmeres", schrieb Britney mit zahlreichen Ausrufezeichen dahinter.

Dieter Bohlen: Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP
Dieter Bohlen Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP

"Bitte hört auf mit der rechtschaffenen Herangehensweise, wenn ihr so weit davon entfernt seid, rechtschaffen zu sein, dass es nicht einmal mehr lustig ist", ergänzte sie.

Schaut man sich die Kommentare einiger Supporter an, kann man Britneys Worte durchaus nachvollziehen. So finden sich jede Menge Influencer, die Britney noch nie gesehen haben dürfte, welche sich aber trotzdem rege in das Thema rund um ihre fehlende Freiheit einschalten - wahrscheinlich, um in erster Linie auf sich selbst und ihre Kanäle aufmerksam zu machen.

Zuletzt konnte Britney Spears einen Teilerfolg vor Gericht erzielen. Das Verfahren ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Titelfoto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa, Uncredited/AP/dpa

Mehr zum Thema Britney Spears: