Bundespresseball verschoben: Jetzt soll das Tanzbein im Januar geschwungen werden

Berlin - Erneute Verschiebung: Die nächste Ausgabe des Bundespresseballs in Berlin ist für den 21. Januar 2022 geplant.

Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) und seine Frau Elke Büdenbender tanzen beim 68. Bundespresseball im Jahr 2019. Dem Bundespräsidenten steht traditionell der Eröffnungstanz bei dem Ball zu.
Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) und seine Frau Elke Büdenbender tanzen beim 68. Bundespresseball im Jahr 2019. Dem Bundespräsidenten steht traditionell der Eröffnungstanz bei dem Ball zu.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Das Hygienekonzept soll dabei einen entspannten, aber dennoch sicheren Abend möglich machen, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten.

"Unser Ziel ist es, den Charakter des Bundespresseballs, den unsere Gäste so sehr schätzen, auch unter den derzeit schwierigen Bedingungen zu erhalten", erklärten die Geschäftsführer Mathis Feldhoff und Tim Szent-Iványi.

Wegen der Corona-Pandemie war der Ball im vergangenen Jahr ausgefallen und zunächst für diesen Herbst vorgesehen. Aufgrund der unsicheren Pandemielage wurde er aber erneut verschoben.

Schauplatz des traditionellen Treffpunkts von Medien, Politik, Wirtschaft und Prominenz ist wieder das Hotel Adlon Kempinski am Pariser Platz.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: