Bushido bist du's? Rap-Star kaum wiederzuerkennen

Berlin - Wird Bushido zum Endgegner? Der Rapper hat sich ganz schön verändert. Bislang ist der 41-Jährige entweder durch seine provokante Musik, Stress mit Fler oder seiner Geschäftsbeziehung mit Clan-Boss Arafat Abou-Chaker in die Schlagzeilen geraten.

Bushido (41) kommt zu einer Verhandlung ins Bundesverwaltungsgericht.
Bushido (41) kommt zu einer Verhandlung ins Bundesverwaltungsgericht.  © Sebastian Willnow/ZB/dpa

Nun macht der "Tempelhofer Junge" auch optisch von sich Reden. Der Musiker scheint die letzten Monate viel im Fitnessstudio verbracht zu haben. 

Aus dem eigentlich eher schmal wirkenden Berliner ist ein echter Pumper geworden, der sogar 4 Blocks-Star "Massiv" Konkurrenz machen könnte.

Das zeigt ein Instagram-Post seines Kollegen Animus. Entspannt sitzen die beiden in einem Café. Besonders auffällig: Bushidos Oberarm. Der ist größer als mancher Oberschenkel.

Generell ist der "Ronin"-Interpret im Vergleich zu den vergangenen Jahren richtig aufgegangen. Das Gesicht wirkt viel runder, der Nacken breiter. Selbst den unbeliebten Leg-Day hat er wohl konsequent durchgezogen.

Klar, dass auch den Followern die Verwandlung sofort ins Auge gestochen ist. "Anis auf Massephase oder was da los", "Bushido kann Fler hauen safe", "Bushido einfach breiter als Animus geworden" oder "Wasn das fürn tier" lauten die vielen Kommentare.

Einer der User geht noch weiter und hätte da gleich einen neuen Künstlernamen parat: "Testoshido"

Titelfoto: Sebastian Willnow/zb/dpa, Instagram/Animus

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0