Bushido lässt Baby-Bombe platzen: Seine Frau erwartet Drillinge!

Berlin - Da hat der Klapperstorch aber mächtig zu tun! Die Familie von Bushido (42) und seiner Ehefrau Anna Maria Ferchichi (39) bekommt Zuwachs - und zwar richtig. Die Schwester von Sarah Connor (40) erwartet eineiige Drillinge.

Bushido und seine Ehefrau Anna Maria Ferchichi (l.) erwarten Drillinge. Das Paar hat bereits vier gemeinsame Kinder.
Bushido und seine Ehefrau Anna Maria Ferchichi (l.) erwarten Drillinge. Das Paar hat bereits vier gemeinsame Kinder.  © Michael Kappeler dpa/lhe

"Eigentlich gehört dies nur in die Familie, aber da es bald vor Gericht thematisiert werden wird, möchten wir etwas mitteilen. Meine Frau ist mit eineiigen Drillingen schwanger", teilte Bushido seinen Followern bei Instagram mit.

Damit wächst die Familie des stolzen Promi-Paares auf insgesamt sieben gemeinsame Kinder. Die 39-Jährige kann sich schon bald gar als achtfache Mutter bezeichnen.

"Bei all den Strapazen, hat uns das Schicksal einfach so unglaublich beschenkt. Respekt an dich mein Schatz, bleib gesund und stark", freuen sich die werdenden Eltern auf die Großfamilie.

Nina Bott deckt "Schweinerei" auf: Promis mit gefälschten Impfausweisen unterwegs
Nina Bott Nina Bott deckt "Schweinerei" auf: Promis mit gefälschten Impfausweisen unterwegs

Die 1,6 Millionen Follower des Rappers sind zwar überrascht aber gratulieren fleißig, auch wenn sich der ein oder andere einen scherzhaften Kommentar nicht verkneifen kann.

"Wenn das Rap-Geschäft nicht mehr weiter geht, hast du dann noch genug Kindergeld. Glückwunsch!", schreibt beispielsweise ein User.

Bis die Drillinge das Licht der Welt erblicken, hat das Promi-Paar aber noch ein paar lästige Termine vor sich. Im Prozess gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker (45) soll nach Bushido nun seine Ehefrau ab 21. Juni als Zeugin vor Gericht aussagen.

Bushido verkündet Schwangerschaft auf Instagram

Der Rapper hatte in dem seit August 2020 laufenden Verfahren an 25 Tagen als Zeuge Rede und Antwort gestanden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 45-jährigen Hauptangeklagten Arafat Abou-Chaker Beleidigung, Freiheitsberaubung, versuchte schwere räuberische Erpressung, Nötigung und gefährliche Körperverletzung vor.

Titelfoto: Michael Kappeler dpa/lhe

Mehr zum Thema Bushido: