Rapper Cashmo enthüllt krasses Tape von Bushido! Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen?

Stolberg - Rapper Cashmo (37) veröffentlichte am Samstagabend einen YouTube-Clip, in dem er ein krasses Video von Bushido (42) enthüllte. Der Musiker war darin etwa 26 Jahre alt und wurde bei der mutmaßlichen sexuellen Belästigung einer Minderjährigen aufgezeichnet! Bushido hat sich umgehend in einer Botschaft dazu geäußert.

Von Rapper Bushido (42) ist jüngst ein Tape aufgetaucht, auf dem er bei der sexuellen Belästigung einer mutmaßlich Minderjährigen zu sehen ist.
Von Rapper Bushido (42) ist jüngst ein Tape aufgetaucht, auf dem er bei der sexuellen Belästigung einer mutmaßlich Minderjährigen zu sehen ist.

Als Anlass für die Enthüllung des Clips nahm Cashmo den jüngsten Vorfall von Rapper Samra (26), gegen den die Influencerin Nika Irani (22) schwere Missbrauchs-Vorwürfe erhoben hatte.

Für Cashmo seien die Vorwürfe gegen seinen Kollegen Samra unberechtigt, wie er signalisierte. Die Influencerin habe keine Beweise für den Vorfall. Es gebe jedoch durchaus Leute, die wirklich schuldig wären.

Anschließend führte er ein konkretes Beispiel an, indem er ein etwa 16 Jahre altes Video veröffentlichte, auf dem Rapper Bushido im Beisein mehrerer Männer ein offenbar minderjähriges Mädchen zu sexuellen Handlungen gedrängt hatte.

Sarafina Wollny gibt Baby-Update: So geht es der Familie nach dem Zwillings-Einzug
Sarafina Wollny Sarafina Wollny gibt Baby-Update: So geht es der Familie nach dem Zwillings-Einzug

Entstanden war der Clip nach Cashmos Angaben in einem Hotelzimmer nach einem Konzert von Bushido. Der Rapper war darin bereits halb entkleidet und offenbar dabei, die Minderjährige zu sexuellen Handlungen zu überreden.

Das Mädchen signalisierte in dem Video deutlich ihre Unsicherheit, für Bushido zu der Zeit allerdings kein Grund, seine penetranten Fragestellungen ("Wo willst du denn hin? Was willst du jetzt hier?") in Richtung der Minderjährigen zu unterlassen!

Der Rapper übte permanenten Druck auf das Mädchen aus und unterstellte ihr, sich anzustellen: "Du tust grade so, als wärst du bei irgendwelchen Neandertalern in der Höhle", hatte er der jungen Frau unter anderem an den Kopf geworfen.

Besonders erschreckend: Bushido war zu dieser Zeit wohl durchaus bewusst, dass er damals eine Minderjährige bedrängt hatte. In dem Clip hatte er nämlich angegeben, selbst 26 Jahre alt und damit "mindestens elf Jahre älter" zu sein, als die Unbekannte! Für Cashmo ein absolutes No-Go, wie er mehr als deutlich machte!

Rapper Cashmo hatte das Video von Bushido am Samstag enthüllt

Bushido entschuldigte sich in einem Statement für sein Handeln

Bushido entschuldigt sich

Bushido gab noch am selben Abend ein Statement zu den Vorwürfen ab und äußerte sich in einem Instagram-Livstream, der auch auf YouTube zu sehen ist.

Darin bestritt er die Anschuldigungen keineswegs und räumte ein, dass die Dinge so passiert seien, wie sie von Cashmo dargestellt wurden! "Das Video war nicht cool. Da muss ich dem Kollegen Cashmo zustimmen", zeigte er sich in dem Statement einsichtig.

Es habe damals schlichtweg "zu seinem Lebensstil gehört", sich nach Konzerten Frauen mit aufs Zimmer zu holen. Die Art und Weise, wie damals mit Frauen umgegangen worden war, sei dabei jedoch absolut nicht in Ordnung gewesen, wie er erklärte.

Weiter gab der baldige Vater von sieben Kindern in dem Statement an, dass er hoffe, dass seine eigenen Töchter später nicht "solchen Männern wie ihm, als der, der er damals gewesen war", über den Weg laufen würden.

Der Rapper räumte außerdem ein, seinen "Fame" früher ausgenutzt zu haben, "um die Dose zu knacken", wie er erklärte.

Anschließend sprach er eine Entschuldigung gegenüber der jungen Frau aus und übernahm "persönlich" die Verantwortung für sein Handeln.

Kurz darauf veröffentlichte Bushido bei Twich zehn weitere Minuten des Videos und erklärt, es sei ihm damals nicht darum gegangen, das Mädchen zum Sex zu überreden. Er habe versucht, die Auseinandersetzung zwischen den anwesenden Männern aufzulösen und zu schlafen. Die anderen Männer im Video waren laut Bushido zuvor in Streit geraten, als sie merkten, dass mit dem Mädchen nichts laufen würde.

Bushido sagt außerdem, das Mädchen habe mindestens 18 Jahre alt sein müssen, um in den Backstage-Bereich seines Konzerts zu kommen. „Das wurde immer kontrolliert“, so der Rapper in seinem Statement. Von sexueller Belästigung ist für Bushido als keine Rede, da es nicht um Sex gegangen sei. Auch von der Minderjährigkeit des Mädchens gewusst zu haben, bestreitet Bushido.

Titelfoto: Sebastian Willnow/ZB/dpa

Mehr zum Thema Bushido: