Carmen Geiss entdeckt kurioses Wohnviertel in Dubai

Köln - Witziger Zufall für Carmen Geiss (57). Die Ehefrau von Robert Geiss (58) entdeckte bei einem Aufenthalt in Dubai eine Wohngegend mit ihrem eigenen Vornamen.

Carmen Geiss (57) vor dem namensgleichen Wohnviertel in Dubai.
Carmen Geiss (57) vor dem namensgleichen Wohnviertel in Dubai.  © Instagram/Carmen Geiss

In arabischer Schrift stand der Name auf einer Mauer. Darunter stand auch "Carmen Village" im lateinischen Alphabet und damit eindeutig zu lesen.

Carmen freute sich so sehr über die Entdeckung, dass sie gleich für mehrere Fotos posierte.

Bei Instagram schrieb sie: "Wie cool ist das denn, das habe ich nicht gewusst, dass es ein Carmen Dorf in Dubai gibt."

Carmen Geiss: Betrunkene Carmen Geiss brüllt Kneipe zusammen, Robert peinlich berührt: "Mega benebelt"
Carmen Geiss Betrunkene Carmen Geiss brüllt Kneipe zusammen, Robert peinlich berührt: "Mega benebelt"

Sie fragte deshalb ihre rund 873.000 Follower, ob die schon mal von dem Wohngebiet gehört hatten.

Denn genau genommen handelte es sich um eine etwa 3,1 Kilometer langes Wohnviertel in der Nähe des "Dubai Sport City"-Viertels.

Die Geissens halten sich für eine längere Zeit in Dubai auf, verschifften sogar einige ihrer Autos in das Emirat.

Titelfoto: Instagram/Carmen Geiss

Mehr zum Thema Carmen Geiss: