Carmen Geiss unter Schock: Robert am Flughafen "wie ein Schwerverbrecher" verhaftet

Köln/Madrid – Der Schock sitzt tief! Carmen Geiss (55) präsentiert sich bei Instagram ganz aufgelöst, weil Millionärsgatte Robert (57) offenbar von der Polizei festgenommen wurde.

Carmen Geiss (55) hat am Flughafen in Madrid eine böse Überraschung erlebt - ihr Mann Robert (57) wurde von der Polizei abgeführt!
Carmen Geiss (55) hat am Flughafen in Madrid eine böse Überraschung erlebt - ihr Mann Robert (57) wurde von der Polizei abgeführt!  © Montage: Instagram/Screenshot/Carmen Geiss

"Das ist unvorstellbar", meldet sich die TV-Blondine in einem kurzen Clip bei ihren rund 731.000 Followern. Sie trägt eine OP-Maske, im Hintergrund sind die Geräusche von Passanten zu hören.

"Wir sind hier in Madrid am Flughafen", erklärt Carmen und lässt die Bombe platzen: "Robert haben sie grade verhaftet."

Eine Nachricht, die die Luxus-Lady offenbar selbst noch gar nicht fassen kann. "Ich kann das alles nicht glauben, ich bin absolut geschockt."

Hanf und Koks: Fan-Aufruf von MontanaBlack läuft aus dem Ruder!
MontanaBlack Hanf und Koks: Fan-Aufruf von MontanaBlack läuft aus dem Ruder!

So waren die Geissens gerade auf dem Rückweg aus der Dominikanischen Republik, wo sie Urlaub gemacht und neue Folgen für ihre Reality-Serie gedreht haben. Doch nach der Landung in der spanischen Hauptstadt dann das böse Erwachen.

"Die haben ihn (Robert) aus dem Flieger rausgeholt - mit drei Polizisten wie einen Schwerverbrecher behandelt", erzählt Carmen in ihre Handy Kamera und blickt dabei unruhig immer wieder um sich.

"Das ist nicht normal, was ist das bitte für ein Land!?", ist die Jet-Setterin sichtlich aufgebracht über die ihres Erachtens übertriebene Polizei-Aktion, denn der angebliche Grund für die Festnahme scheint geradezu absurd.

In einem Instagram-Video verkündet Carmen Geiss die Schock-Nachricht

Carmen Geiss ätzt über Urlaubsland: "Was ist Spanien für eine Bananenrepublik?"

Auf der Rückreise nach Monaco strahlten Robert (57) und Carmen Geiss (55) noch, doch das änderte sich bei der Landung.
Auf der Rückreise nach Monaco strahlten Robert (57) und Carmen Geiss (55) noch, doch das änderte sich bei der Landung.  © Instagram/Robert Geiss

Laut Carmen geht es bei der Verhaftung nämlich um ein Delikt, das bereits eine kleine Ewigkeit zurückliegt. So wurde Robert abgeführt, "weil er angeblich vor 20 Jahren was gestohlen hat".

Worum es genau geht, hat Carmen nicht weiter ausgeführt. RTL.de will aber erfahren haben, dass Robert nach seiner Festnahme am Sonntag sogar eine Nacht im Gefängnis verbringen musste - "in einer Zelle ohne Bett mit 30 anderen Gefangenen".

Mithilfe eines Anwalts sei er am nächsten Morgen dann wieder frei gekommen.

Willi Herren: Ein halbes Jahr nach Willi Herrens (†45) Tod: Witwe Jasmin mit Mega-Verwandlung
Willi Herren Ein halbes Jahr nach Willi Herrens (†45) Tod: Witwe Jasmin mit Mega-Verwandlung

Unter ihrem Video erklärt Carmen, warum sie den Vorfall erst Tage später mit ihren Followern teilt: "Ich musste mich erst einmal sammeln!! Dieses Erlebnis war für mich der absolute Albtraum und ich wusste erst nicht, ob ich es öffentlich machen soll oder nicht", schreibt sie.

So eine "Geschichte" könne man aber einfach nicht auf sich beruhen lassen. Sie wolle daher nun mit allen Mitteln dagegen vorgehen - und das offenbar auch in der Öffentlichkeit.

Die Urlaubsentspannung ist bei der Blondine auf jeden Fall gründlich hinüber, und das sonnige Urlaubsland hat sie gründlich satt. "Was ist Spanien für eine Bananenrepublik und das auch noch im Jahr 2021. VORSICHT BEI DER EINREISE ☠️☠️☠️", ätzt Carmen in dem Insta-Post.

Und ihre Fans fühlen mit. "Das ist doch nicht mehr normal", kommentiert einer, und eine andere drückt die Daumen, "das alles gut geht". Dieser Vorfall dürfte für die Geissens noch längst nicht abgehakt sein!

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Robert Geiss, Instagram/Screenshot/Carmen Geiss

Mehr zum Thema Carmen Geiss: