Auch in Corona-Pandemie: Carmen Geiss grüßt vom Strand!

Köln/Dubai - Nur wenige Menschen können in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie die sonnigen Seiten eines Strandurlaubs genießen. Carmen Geiss (55) gehört dazu und gönnt sich seit einigen Wochen einen langen Aufenthalt in Dubai. Doch so langsam müssen die Geissens Abschied nehmen.

Carmen Geiss (55) grüß nochmal vom Strand in Dubai.
Carmen Geiss (55) grüß nochmal vom Strand in Dubai.  © Instagram/Carmen Geiss

Nach einem elitären Luxus-Aufenthalt in Dubai sonnte sich Carmen Geiss jetzt nochmal am feinen Sandstrand. Doch via Instagram verriet sie ihren vielen Fans, dass sie sich langsam auf die Heimreise einstellen muss.

"So der Countdown läuft, denn am Sonntag geht es wieder nach Hause😪Aber ich freue mich so sehr meine Kinder wieder zu sehen😍😍Obwohl ich sie erst am Dienstag in die Arme schließen werde😏", schrieb die prominente Blondine.

Trotz vieler Aufreger und Hasskommentare gegen die Geissens blieb sich Carmen treu und grüßte freundlich ihre Instagram-Follower.

"Euch noch einen schönen Tag meine Lieben und bleibt gesund!!!😘"

Erst am Dienstag hatte sie sich eine Pflege im Beauty-Salon gegönnt. Gleich vier Frauen pflegten ihre Nägel und Füße. Doch der Luxus kostete nur 75 Euro, wie sie verriet.

Die Geissens gönnen sich dekadenten Urlaub

Deutlich teurer dürfte der Aufenthalt im Luxus-Hotel Atlantis The Palm gewesen sein. Hier residierten die Geissens für einige Nächte und genossen die Unterkunft in dem riesigen Hotel auf der Palmeninsel vor Dubai.

Gleichzeitig machte Carmen Geiss auf die wirtschaftliche Krise für die Tourismusbranche aufmerksam. So waren nur sehr wenige Gäste in der Hotel-Anlage unterwegs: Die Reise-Verbote aufgrund der Corona-Pandemie treffen viele Hotels, Restaurants und Bars mit voller Härte. 

Während die Multi-Millionäre also selbst Urlaub machen und Geld ausgeben, ist ihnen die Krise vieler Hotels und ihrer Angestellten aufgrund des Coronavirus durchaus bewusst. Viele User bei Instagram reagierten auf die dekadenten Bilder aus dem Urlaub trotzdem mit beleidigen Kommentaren.

Titelfoto: Instagram/Carmen Geiss

Mehr zum Thema Carmen Geiss:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0