"Kopf ausschalten, das funktioniert": Cathy Hummels gibt Gesundheitstipps auf Clubhouse

München/Bangkok - Influencerin Cathy Hummels (33) hat den Montagmorgen sportlich begonnen - zumindest verbal. Sie hat auf der Kommunikations-App "Clubhouse" Tipps gegeben, wie man sich besser motivieren kann, regelmäßig Sport zu treiben.

Influencerin Cathy Hummels (33) promoted über Clubhouse ihr Fitness-Projekt. (Archiv)
Influencerin Cathy Hummels (33) promoted über Clubhouse ihr Fitness-Projekt. (Archiv)  © Lino Mirgeler/dpa

In dem Room "BodyLove" hat die Fernsehmoderatorin zusammen mit Tanja Krodel vom "Studio.12" aus München ihre Tricks verraten, wie man sich täglich zu mehr Bewegung aufraffen kann.

"Ich glaube, wenn du ein bisschen Sport macht, du schüttest Endorphine aus, dann ist die ganze Grundstimmung in dir besser", so Hummels.

Ein Workout könne einem enorm viel Halt geben und durch den Alltag helfen, unterstrich die 33-Jährige, die sich aktuell selbst in Bangkok in Quarantäne befindet.

"Ich bin in meinem Zimmer eingesperrt und diese halbe Stunde, manchmal auch eine Stunde am Tag, gibt mir so viel Kraft", fasst Hummels ihre derzeitige Situation zusammen.

Dabei betonte sie vor allem die Regelmäßigkeit des Sports als notwendigen Punkt - und dass man nicht lange darüber nachdenken solle, zu trainieren, sondern es einfach machen: "Da muss man wirklich den Kopf ausschalten, das funktioniert ganz gut." Das anschließende Gefühl, auf sich stolz zu sein, motiviere einen noch mehr.

Man solle "Sport nicht als Mord" interpretieren, sondern auf seine Gesundheit achten. Dieses Mindset sollte man ändern: "Ja, aller Anfang ist schwer, das war bei mir auch. Aber something is better than nothing."

Überschaubares Interesse an PR-Show

Wenn man "dieses Umpolen im Kopf" schafft, dann wäre es auch kein Problem mehr, regelmäßig Sport zu treiben und etwas für seine Gesundheit zu tun.

Zusätzlich gab es noch Ernährungstipps, speziell zu Themen wie Industriezucker und Weizen, Veganismus und ausgewogener Ernährung.

Bei der Clubhouse-Veranstaltung für die Fitness-App BarreLove, die Hummels zusammen mit Studio.12 betreibt, waren stellenweise etwa 60 Zuhörer anwesend, die allerdings kaum zu Wort kommen durften.

Das beworbene Fitness-Konzept wird als Mischung aus Yoga, Pilates und Ballett-Übungen beschrieben.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Cathy Hummels:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0