Cathy Hummels geht's nicht gut! Influencerin wendet sich an Follower: "Habe unglaublich viel Angst"

München - Cathy Hummels (32) lässt ihre Follower auf Instagram an ihrem Leben teilhaben - ob sexy Bilder am Strand, bei Events oder Einblicke in die eigenen vier Wände. Ihr neuester Post hat aber einen durchaus ernsten Hintergrund.

Cathy Hummels hat auf Instagram inzwischen mehr als 515.000 Follower.
Cathy Hummels hat auf Instagram inzwischen mehr als 515.000 Follower.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

"So Leute, mein letztes Posting war zwar Werbung, aber in Kombination mit einem Gewinnspiel. Ich wollte euch eigentlich was Gutes tun, indem ich mein Karl Lagerfeld-Kleid unter den Kommentaren verlose. Es sollte etwas besonders Hübsches sein", leitet Hummels einen Beitrag auf ihrem Instagram-Kanal ein, der für die Influencerin vor allem auf persönlicher Ebene bedeutsam scheint.

Waren die Reaktion vieler Follower auf eben jene Idee angesichts der Coronavirus-Krise, die nicht nur Deutschland aktuell fest im Griff hat, doch alles andere als positiv ausgefallen.

"Ich bin mir der jetzigen, schwierigen Situation absolut bewusst und mir geht's ehrlich gesagt auch nicht gut", fährt Hummels fort. Sie "habe unglaublich viel Angst", auch seinen alle ihre Jobs und Projekte bis Ende April "einfach weg". 

Für die gebürtige Dachauerin ist trotz der schwierigen Zeit klar: "Aber die Gesundheit geht vor und wenn das der Preis ist, dass wir alle gesund bleiben, dann zahle ich diesen mehr als gern." 

Entsprechend deutlich fällt auch die anschließende Ankündigung der Ehefrau von Fußballprofi Mats Hummels (31), der derzeit für Borussia Dortmund die Schuhe schnürt, aus: "Wenn ich euch mit meinem letzten Posting zu nahe getreten bin und den Eindruck erweckt habe, als wäre die Krise mir gleichgültig, dann sehe ich in naher Zukunft von jeglicher Werbung ab. Ich dachte wirklich, wenn ihr ein tolles Gewinnspiel bekommt, dann muntere ich euch damit auf." 

Wichtig sei ihr "in erster Linie die Glaubwürdigkeit meines Profils" und darüber hinaus ebenso der "ehrliche Kontakt und das Feedback" von den inzwischen mehr als 515.000 Menschen, die ihr auf der überaus beliebten Social-Media-Plattform folgen. "Ich bitte um ehrliches Feedback. Wollt ihr weiterhin Gewinnspiele oder auch tolle Rabattcodes oder trete ich euch in der schwierigen Situation damit zu nahe?", stellt sie als Frage in den Raum.

Cathy Hummels spricht nach heftiger Kritik Klartext, Follower reagieren

Cathy Hummels spaltet ihre zahlreichen Follower auf Instagram immer wieder.
Cathy Hummels spaltet ihre zahlreichen Follower auf Instagram immer wieder.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/ZB

Viele Fans nehmen die Worte der glücklichen Mutter des kleinen Ludwig äußerst positiv auf. "Ein bisschen Normalität und Alltag tut uns doch allen gut. Wenn man ab und zu auch mal was liest, was nicht mit Corona zu tun hat, ist das sicherlich nicht verkehrt", schreibt eine Nutzerin der Plattform.

"Man braucht in solch schwierigen Zeiten vielleicht auch mal ein wenig Ablenkung und etwas Positives. Nur das Negative sehen, macht die Lage nicht besser. Ich finde es völlig in Ordnung", ist zu lesen.

"Ich persönlich finde Werbung und Gewinnspiele völlig in Ordnung. Man darf nicht vergessen, dass das hier eben dein Job ist bzw. Teil davon", findet eine andere, die nachschiebt: "Alle anderen, die ihren Job noch ausüben dürfen/können, tun es auch noch." Es ist eine Haltung, die aber nicht alle teilen.

"Es ist nicht die richtige Zeit für Werbung, finde ich", erklärt eine Followerin ihre eigene Sichtweise im Hinblick auf die aktuelle Lage in Deutschland und auch dem Rest der Welt und würde sich über anderen Content freuen: "Lieber Videos zu gesunder Ernährung und Tipps für Kinder zur Bespaßung oder sowas." 

Letztlich würden alle "im gleichen Boot" sitzen und "alltagsnahe Posts" seien deshalb "besser als (bezahlte) Werbung".

Gerade private Einblicke werden teils vermisst: "Ich finde es nicht angebracht. Ich mag Posts, in denen du zeigst, was du so tust momentan." Wie so oft entscheiden also für viele die eigenen Moralvorstellungen darüber, ob der vorherige Beitrag der 32-Jährigen nun angemessen war - oder eben nicht. Einen Konsens wird es nicht geben. "Ich weiß auch nicht, was richtig oder falsch ist. Aber ich finde, du machst das alles ziemlich gut", fasst eine Instagram-Userin treffend zusammen.

Während Cathy Hummels wohl auch weiterhin den schmalen Grat zwischen privaten Einblicken und finanziellen Aspekten, die für ihre Tätigkeit als Influencerin große Bedeutung haben, bestmöglich nicht zu verlassen versucht, dürfen sich ihre Follower mit Sicherheit auf zahlreiche Beiträge freuen. Die Reaktionen auf Bilder und Videos werden allerdings gemischt bleiben.

Alle Infos und Entwicklungen im +++ Coronavirus-Liveticker +++ und für den Freistaat im +++ Coronavirus-Bayern-Ticker +++

Cathy Hummels lässt ihre Follower auf Instagram an ihrem Leben teilhaben.
Cathy Hummels lässt ihre Follower auf Instagram an ihrem Leben teilhaben.  © Tobias Hase/dpa

Cathy Hummels hat auf Instagram mehr als 500.000 Follower (Stand, 20. März 2020).

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Cathy Hummels:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0