Cathy Hummels: Ganz besondere Einladung nach Aufregung um einen Bollenhut

Gutach/München - Cathy Hummels (34) hat sich selbst mit einem traditionellen Bollenhut aus Gutach im Ortenaukreis geschmückt, Schnappschüsse davon auf Instagram gepostet - und von vielen Followern teils deutliche Kritik geerntet.

Cathy Hummels (34) hat mit einem Bollenhut für Aufregung gesorgt - und darf sich nun über eine Einladung freuen.
Cathy Hummels (34) hat mit einem Bollenhut für Aufregung gesorgt - und darf sich nun über eine Einladung freuen.  © Montage: Patrick Seeger/dpa, Lukas Fortkord/dpa

Der Bürgermeister des Ortes, Siegfried Eckert (67), hat die Gelegenheit genutzt und die Influencerin sowie RTLZWEI-Moderatorin in das Heimatdorf des Bollenhuts eingeladen - und das mit einem Brief.

Ob das besagte Schriftstück inzwischen schon bei der gebürtigen Dachauerin angekommen sei, wisse Eckert nicht, erklärte der 67-Jährige im Gespräch mit der dpa und untermauerte dabei: "Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn wir etwas von ihr hören."

"Ich würde mich freuen, mehr über die Tradition des Bollenhutes zu lernen", sagte Hummels. Sie habe Lust, den Bollenhut gemeinsam mit dem Bürgermeister "modetechnisch zu interpretieren".

Cathy Hummels: Cathy Hummels feiert Geburtstag - in einem äußerst speziellen Outfit!
Cathy Hummels Cathy Hummels feiert Geburtstag - in einem äußerst speziellen Outfit!

Ob sie Eckerts Einladung nach Gutach folgen wird, ließ sie demnach zunächst allerdings noch offen.

Die mitunter scharfe Kritik an der Fotostrecke der Bayerin auf Instagram, die den Stein letztlich ins Rollen gebracht hatte, bezieht sich unter anderem darauf, dass sie den Hut mit einem modernen Outfit kombiniert hat, statt auf Tradition zu achten.

"Bollenhut gehört zur Tracht, sorry", befand etwa eine Nutzerin der Social-Media-Plattform beispielsweise.

Siegfried Eckert über Instagram-Post von Cathy Hummels: Influencerin hat Gefühl für die schönen Dinge

Gutachs Bürgermeister ist da anderer Meinung: "Die Billig-Bollenhüte aus China werden doch auch importiert und im Schwarzwald verkauft. Das dürfte man dann ja auch nicht", argumentiert Eckert mit Blick auf das umstrittene Thema.

Hummels zeige mit den von ihr ins Netz gestellten Fotos vielmehr, dass sie ein Gefühl für die schönen Dinge habe. "Außerdem ist es eine gute Werbung für den Schwarzwald - und das auch noch umsonst", freute sich ein entspannter Eckert merklich.

Beim Bollenhut handelt es sich um einen Strohhut mit aufgesetzten Bollen aus Wolle, der im Schwarzwald von Frauen in den zwei benachbarten Dörfern Gutach und Kirnbach sowie im Hornberger Teilort Reichenbach getragen wird.

Titelfoto: Montage: Patrick Seeger/dpa, Lukas Fortkord/dpa

Mehr zum Thema Cathy Hummels: