Influencerin Charlotte Weise zeigt Frühchen Mads: "Mehr Liebe geht nicht"

Hamburg/Barcelona - Seit wenigen Wochen sind die Influencer Charlotte Weise (29) und Felix Adergold (43) glückliche Eltern: Anfang Dezember kam ihr Söhnchen auf die Welt.

Die Influencerin Charlotte Weise (29) brachte ihren Sohn in der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt.
Die Influencerin Charlotte Weise (29) brachte ihren Sohn in der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt.  © Screenshot Instagram/charlotte_weise (Bildmontage)

Mads wurde bereits in der 32. Schwangerschaftswoche geboren und muss daher noch auf der Frühchen-Station in einem Krankenhaus in Barcelona aufgepäppelt werden.

Charlotte und Felix sind natürlich so oft, es geht bei ihm und halten dabei auch ihre Fans täglich auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen.

Dazu gehören neben allen glücklichen Nachrichten aber auch immer wieder schwierige Momente. "Was für ein Kacktag", schrieb Charlotte ihren Followern etwa zuletzt in einer Instagram-Story. "Drei Tage alles top und dann wieder ein Tag, an dem alles doof ist."

Charlotte Weise bekommt Hate-Kommentare, weil sie (zu oft) ihr Baby stillt
Charlotte Weise Charlotte Weise bekommt Hate-Kommentare, weil sie (zu oft) ihr Baby stillt

Aber so sei das eben mit einem Frühchen, weiß sie inzwischen. Schon wenige Stunden später konnte sie dafür wieder Entwarnung geben. Mads gehe es wieder besser, berichtete sie. Die Nacht wolle sie nun bei ihm verbringen, um ihm alle drei Stunden die Brust geben zu können.

Dazu teilte sie ein Video, auf dem der Kleine zu sehen ist, wie er friedlich in seinem Bettchen liegt und den Finger seiner Mutter fest umklammert.

"Mehr Liebe geht nicht", schrieb Charlotte dazu. Und auch Felix pflichtete ihr bei: "Er ist das beste, was wir (bisher) produziert haben."

Anfang Dezember kam Mads auf der Welt

Die kleine Familie will in Spanien bleiben

Mads ist das erste Kind von Felix und Charlotte, die sich noch in Hamburg über ein Match in der Dating-App Tinder kennengelernt hatten. Damals hatten beide eigentlich nur nach einer Affäre gesucht, doch es kam anders. Sie verliebten sich ineinander, wurden ein Paar und verlagerten schließlich ihren gemeinsamen Lebensmittelpunkt nach Spanien.

Dort wollen sie auch vorerst bleiben, wenn Mads dann endlich aus der Klinik entlassen wird. "Wir fühlen uns hier zu Hause, wir haben ein gemütliches Haus mit Garten am Strand", erklärte Charlotte ihren Fans noch vor der Geburt.

Doch auch damals wusste Charlotte bereits: "Man kann so viel planen wie man will, am Ende wird eh alles anders."

Titelfoto: Screenshot Instagram/charlotte_weise (Bildmontage)

Mehr zum Thema Charlotte Weise: