Cheyenne Ochsenknecht über "Let's Dance"-Aus: "Ich bin tot!

Köln - So richtig scheint Cheyenne Ochsenknecht (21) ihr Ausscheiden bei "Let's Dance" immer noch nicht verdaut zu haben. Immerhin hat sie es am Samstagabend geschafft, ihren Fans bei Instagram ihre Gefühlswelt zu offenbaren.

Raus mit Applaus: Cheyenne Ochsenknecht (21) und Evgeny Vinokurov (31) sind am Freitag überraschend bereits nach der zweiten Show bei "Let's Dance" ausgeschieden.
Raus mit Applaus: Cheyenne Ochsenknecht (21) und Evgeny Vinokurov (31) sind am Freitag überraschend bereits nach der zweiten Show bei "Let's Dance" ausgeschieden.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Ja Leute, jetzt melde ich mich auch mal. Man sieht ich habe Augenringe, ich bin relativ fertig! Das Ganze hat mich echt mitgenommen, muss ich Euch wirklich sagen", ließ die 21-Jährige ihre Follower zum Auftakt ihres ausführlichen Statements wissen.

Sie sei ein sehr emotionaler Mensch und das Aus bei der Tanzshow habe sie sehr getroffen. Gleiches gelte für ihren Tanzpartner Evgeny Vinokurov (31), der seinem Unmut schon kurz nach dem Ausscheiden Luft machte, sowie ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern bei der RTL-Tanzshow.

"Wir haben gestern natürlich überhaupt nicht damit gerechnet. Das soll jetzt nicht heißen, dass wir denken 'Ja wir waren easy safe weiter, wir wären nie rausgeflogen'", teilte sie den Usern in ihrer Story weiter mit. Dennoch kam das Ende für das Team "Oxigen" überraschend.

Cheyenne Ochsenknecht: Nach ihrem Aus bei "Let's Dance": Cheyenne Ochsenknecht bekommt fiese Hassbotschaften
Cheyenne Ochsenknecht Nach ihrem Aus bei "Let's Dance": Cheyenne Ochsenknecht bekommt fiese Hassbotschaften

So ganz realisiert habe sie es immer noch nicht und natürlich seien Tränen geflossen, sogar auch kurz bevor sie die Story aufnahm, wie Ochsenknecht zugab.

"Ich bin tot, also ich bin wirklich fertig", schilderte sie den Fans ihren gegenwärtigen Gemütszustand mit martialischen Worten.

Der letzte Tanz: Cheyenne Ochsenknecht und Evgeny Vinokurov scheiden nach Rumba aus

Cheyenne Ochsenknecht hat Spaß beim "Let's Dance"-Training mit Evgeny Vinokurov

Cheyenne Ochsenknecht schwärmt von Tanzpartner Evgeny Vinokurov: "Verstehe mich so gut mit ihm"

Cheyenne Ochsenknecht hat sich am Samstagabend nach dem Aus bei "Let's Dance" an ihre Fans bei Instagram gewendet und ihnen ihre Gefühlswelt offenbart.
Cheyenne Ochsenknecht hat sich am Samstagabend nach dem Aus bei "Let's Dance" an ihre Fans bei Instagram gewendet und ihnen ihre Gefühlswelt offenbart.  © Screenshot/Instagram/cheyennesavannah (Bildmontage)

Sie hätte nie gedacht, dass die Reise jetzt schon beendet sein könnte. Sie habe viel gelernt und Erfahrung gesammelt und sogar sich selbst ein bisschen besser kennengelernt, auch dank Evgeny.

"Wir hatten so ein geiles Training, das hat so viel Spaß gemacht", bedankte sich das Model bei ihrem Tanzpartner, mit dem sie sich nach eigener Aussage super verstanden hat.

"Ich verstehe mich so gut mit ihm, auch mit seiner Frau Nina", schwärmte sie. Demnach wollen die beiden Cheyenne und ihren Verlobten Nino auch demnächst auf deren Hof in Österreich besuchen und sogar ein gemeinsamer Urlaub sei bereits in Planung.

Cheyenne Ochsenknecht: Sie hat "Ja" gesagt: Cheyenne Ochsenknecht hat ihren Nino geheiratet!
Cheyenne Ochsenknecht Sie hat "Ja" gesagt: Cheyenne Ochsenknecht hat ihren Nino geheiratet!

Was "Let's Dance" angeht, so freue die Ochsenknecht-Tochter sich jetzt noch auf das Finale, wo sie ein letztes Mal mit Evgeny tanzen könne. Doch zunächst steht für die junge Mutter die Rückkehr in den Alltag an.

Abschließend bedankte sie sich noch für die Unterstützung ihrer Fans: "Ohne Euch hätte ich es trotzdem nicht in die zweite Show geschafft", bevor sie sich noch einen letzten Seitenhieb auf die Jury erlaubte.

"Im Endeffekt wissen wir alle, woran es lag oder warum es nicht geklappt hat", sagte sie ein wenig abfällig, ohne näher darauf eingehen zu wollen, denn das würde sowieso nichts bringen.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Screenshot/Instagram/cheyennesavannah (Bildmontage)

Mehr zum Thema Cheyenne Ochsenknecht: