Eva Benetatou: So rettet sie sich aus dem manchmal harten Alltag ohne Kindsvater Chris

Düsseldorf – Eva Benetatou (29) kann seit einigen Wochen das Leben als Mama genießen. Den Alltag muss sie allerdings allein bestreiten, denn Kindsvater Chris Broy (bürgerlich: Stenz, 31) trennte sich noch während der Schwangerschaft von ihr. Jetzt sprach sie über die manchmal ziemlich harten Stunden.

Eva Benetatou (29) beantwortete die Frage eines Followers sehr ausführlich und machte anderen Müttern Mut.
Eva Benetatou (29) beantwortete die Frage eines Followers sehr ausführlich und machte anderen Müttern Mut.  © Montage: Screenshot/Instagram/evanthiabenetatou

Obwohl die Neu-Mama mit ihrem Sohn George-Angelos, Hund Sheikha und einer neu bezogenen Wohnung sicherlich alle Hände voll zu tun hat, findet sie zwischendurch immer mal wieder die Zeit, um sich bei ihren Followern zu melden.

In einer Fragerunde bei Instagram wollte jemand von ihr wissen, wie sie ihren Alltag ohne Chris bewältige.

"Es ist wirklich nicht immer leicht", fing die 29-Jährige an. "Aber ich versuche, immer positiv zu denken. Tief durchatmen, sich zwei Minuten für sich selbst nehmen, kurz nachdenken, positive Energie sammeln und weiter geht's."

Polizistin macht sich über Betrunkenen lustig: "Sternburg? Das trinkt man doch nicht!"
TV & Shows Polizistin macht sich über Betrunkenen lustig: "Sternburg? Das trinkt man doch nicht!"

Auch wenn Eva regelmäßig Unterstützung von ihrer Mama bekomme, merke sie in der letzten Zeit, dass sie allein immer besser zurechtkomme. Die Momente, die sie mit ihrem Kind und ihrem Hund verbringe, tue ihr manchmal sogar sehr gut.

"Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich verstanden habe, dass ich nicht immer eine Hilfe brauche. Ich muss auch lernen allein klarzukommen", so Eva.

Eva Benetatou macht anderen Frauen Mut

Eva Benetatou (29) startete in aller Ruhe in das Leben als alleinerziehende Mama.
Eva Benetatou (29) startete in aller Ruhe in das Leben als alleinerziehende Mama.  © Screenshot/Instagram/evanthiabenetatou

Dennoch habe sie viele Momente gehabt, in denen sie Angst hatte, vor die Tür zu gehen. Besonders, wenn sie mit ihrem Hund und ihrem neugeborenen Sohn gleichzeitig an die frische Luft musste. "Aber ich muss mich dieser Aufgaben stellen", sprach sie mutig in die Kamera.

"Wir Frauen können das. Wir haben mehr Kraft, als wir glauben zu haben", sagte Eva und machte damit anderen Schwangeren, die vielleicht in der gleichen Situation wie Eva stecken, Mut.

Auch sie habe nun, nach anfänglichen Schwierigkeiten, ihren Rhythmus gefunden und es klang ganz so, als würde sie gut ohne Chris zurechtkommen.

Jan Leyk schießt gegen Joko Winterscheidt und Co.: "Lasst die Kinder aus dem Spiel"
Unterhaltung Jan Leyk schießt gegen Joko Winterscheidt und Co.: "Lasst die Kinder aus dem Spiel"

Es würden zwar noch immer viele ihrer Follower fragen, wie und ob Chris ihr helfe, doch diese Frage ließ die 29-Jährige unbeantwortet.

Wie die beiden ihr Familien-Modell in Zukunft gestalten werden, bleibt immerhin ihnen überlassen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/evanthiabenetatou

Mehr zum Thema Promis & Stars: