"Geht auf den Sack": Bei Daniela Katzenberger kommt jetzt der Corona-Koller!

Mallorca/Ludwigshafen - Seit Beginn der Ausgangssperre auf der Urlaubsinsel Mallorca lässt uns TV-Sternchen Daniela Katzenberger (33) an ihrem Alltag in den eigenen vier Wänden teilhaben. Doch langsam kommt der Corona-Koller!

Sonst gut gelaunt, mittlerweile gefrustet: Daniela Katzenberger. (Bildmontage)
Sonst gut gelaunt, mittlerweile gefrustet: Daniela Katzenberger. (Bildmontage)  © Montage: Henning Kaiser/dpa, Screenshot Instagram.com/Daniela Katzenberger

Auf Instagram folgen der 33-Jährigen 1,8 Millionen Menschen. Und die sahen in der aktuellen Story eine deutlich genervte Katze.

Die ersten fünf Tage habe sie ja noch "ganz schön" gefunden, berichtet Danni ihren Fans - wie ein verlängertes Wochenende. 

"Und man hat mal Zeit, seinen Scheiß auszumisten", erzählt sie, während sie sich ins Bett kuschelt. "Aber jetzt geht es einem so richtig auf den Sack!"

Langsam bekomme sie einen Lagerkoller. Zwar hätten die Behörden auf Mallorca alles gut organisiert "und trotzdem würde ich gerne mal wieder raus. Meine Mutter besuchen oder meine Schwiegermutter." 

Oder auch einfach mal zum Friseur-Besuch. Dieser wird aber so schnell nicht möglich sein, zeigt sich die Frau von Sänger Lucas Cordalis (52) ernüchtert.

Apropos: Zur fehlenden Möglichkeit des steten Nachblondierens beim Haarspezialisten hatte sie sich ja erst vor Kurzem geäußert und den Foto-Vergleich mit blonden und dunklen Haaren gepostet.

Fazit der Fans: Dunkle Haare stehen der 33-Jährigen besser. Dass aus der Kultblondine aber zeitnah eine Kultbrünette wird, ist derzeit wenig wahrscheinlich...

Titelfoto: Montage: Henning Kaiser/dpa, Screenshot Instagram.com/Daniela Katzenberger

Mehr zum Thema Daniela Katzenberger:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0