Daniela Katzenberger postet süßes Bild, dann bekommt sie Hass zu spüren

Mallorca/Ludwigshafen am Rhein - Unfassbarer Shitstorm für Daniela Katzenberger!

Daniela Katzenberger macht ihren Fans klar, dass sie und ihre Familie das Coronavirus sehr wohl ernst nehmen.
Daniela Katzenberger macht ihren Fans klar, dass sie und ihre Familie das Coronavirus sehr wohl ernst nehmen.  © Screenshot Instagram/danielakatzenberger

Die 33-Jährige postete auf Instagram ein Bild, auf dem ihre Tochter Sophia (4) zusammen mit ihrer Schwiegermutter bei einer Umarmung zu sehen ist.

"Frau und Fräulein Cordalis 😁😍❤️👧🏻👩🏻 #omatime", beschrieb die Kult-Blondine den Schnappschuss, auf dem beide Abgelichteten lächeln, insbesondere Sophia. 

Ein süßes Foto, das Katzenberger jetzt eine Menge Ärger einbrachte. Doch wieso??

Offenbar haben sich viele Menschen in Kommentaren und Nachrichten darüber empört, dass sich in Zeiten des Coronavirus Enkelin und Oma so nahe kommen. Denn ältere Menschen gelten bei einer Infektion als besonders gefährdet.

Das brachte Katzenberger auf die Palme. "Ich hätte echt nie gedacht, dass ich mal einen Shitstorm bekomme, weil ich ein Bild mit Sophia und ihrer Oma poste. Leute, beruhigt euch, wir gehen nicht mal mehr aus dem Haus und sitzen den ganzen Tag zu Hause!", schrieb sie in einer Story.

Daniela Katzenberger deaktiviert Kommentare auf Instagram

Daniela Katzenberger (links im Bild) ist fassungslos über die Nachrichten, die sie aufgrund des Kuschelbildes erhielt. (Fotomontage)
Daniela Katzenberger (links im Bild) ist fassungslos über die Nachrichten, die sie aufgrund des Kuschelbildes erhielt. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/danielakatzenberger

Zwei Stunden zuvor teilte sie bereits einen Ausschnitt eines News-Artikels, in dem darüber berichtet wird, dass in der Nacht auf Sonntag in Spanien das Dekret zum Alarmzustand in Kraft getreten ist, was die Bewegungsfreiheit stark einschränkt und unter anderem Schließungen des Einzelhandels zur Folge hat.

Die Corona-Krise hat auch die Baleareninsel Mallorca im Griff, auf der Daniela Katzenberger lebt. Das TV-Sternchen schrieb bereits über den Artikel, dass man das Haus derzeit besser nicht verlassen solle, was aber Teile ihrer Follower nicht davon abhielt, sich über das Kuschelbild aufzuregen.

Was jetzt auffällt: Die 33-Jährige hat die Kommentarfunktion unter nahezu all ihren Instagram-Beiträgen komplett deaktiviert, unter manchen Fotos verblieben nur noch vereinzelte Kommentare. So schrieb zum Beispiel eine Userin unter das Aufregerbild: "Sorry, aber man sollte den Kontakt zu den Großeltern vermeiden, um sie zu schützen". 

Das war Katzenberger zufolge noch eine höfliche Kritik. "Wir sind nicht leichtsinnig oder hirnamputiert... aber trotzdem 'Danke' für die teilweise echt bösartigen Hinweise, dass wir Lucas' Mutter nicht krank machen sollen", ärgerte sie sich.

In Zeiten des Coronavirus scheint selbst die kleinste Nähe und Herzlichkeit im geschlossenen Raum vielen schon zu weit zu gehen...

Alle Infos zur Lage in ganz Baden-Württemberg im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle Infos zur Lage in ganz Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/danielakatzenberger

Mehr zum Thema Daniela Katzenberger:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0