Daniela Katzenberger freut sich, dass Sophia weg ist: "Ich Rabenmutter"

Mallorca - Daniela Katzenberger (33) berichtet ihren Fans von ihrem Tag und über eine große Freude, die sie kaum aussprechen dürfe. 

Daniela Katzenberger (33) freut sich, dass ihre Tochter Sophia jetzt auf eine Sommerschule geht. (Fotomontage)
Daniela Katzenberger (33) freut sich, dass ihre Tochter Sophia jetzt auf eine Sommerschule geht. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/danielakatzenberger

"Heute war so ein schöner Tag, man darf es gar nicht so laut sagen und vielleicht sich auch nicht zu laut drüber zu freuen. Ich Rabenmutter", beginnt die Influencerin ihre Instagram-Story und berichtet ihren rund 1,9 Millionen Abonnenten, dass ihre Tochter ab heute wieder in die Sommerschule gehe. 

Sie wisse nicht, ob es das in Deutschland auch gebe, daher erklärt sie ihren Fans die Situation auf Mallorca. "Das ist eine ganz normale Schule, die es eben auch im Sommer gibt und Sophia war ja gerade drei Monate Zuhause und das war schon manchmal ein wenig Horror", berichtet die Mutter der Fünfjährigen. 

"Also man darf das auch nicht zu laut sagen, ihr wisst was ich meine", sagt Daniela leicht verschämt. Denn die letzte Zeit und die Corona-Quarantäne war eine mächtige Herausforderung: "Es war natürlich auch eine ganz schöne Beziehungsprobe für Lucas und mich".

Denn das Problem sei: "Sophia hat sich natürlich tödlichst gelangweilt und dadurch, dass sie ein Einzelkind ist, haben wir dann 24-Stunden-Entertainment Programm abziehen müssen."

Das sei nicht ohne für sie gewesen, "aber auch für mein Kind, die auch manchmal die Schnauze voll von uns hat", sagt Daniela lachend. 

"Na ja, ab heute ist sie in der Schule" und Daniela kann positiv in die Zukunft blicken. Doch da fällt dem Reality-Star noch etwas ein, dass auch in der Corona-Zeit schwierig war. 

Daniela Katzenberger hat nun wieder Zeit für sich

Nach der Schule sei sie wieder ausgepowert. "Die hat ja so eine Power im Boppes, das war ja unmöglich sie vor Zehn ins Bett zu bekommen", sagt Daniela Katzenberger. In dem Moment, als sie den Satz beendet hatte, fällt ihr dann eines auf: "Ohje, da bekomme ich bestimmt wieder böse Nachrichten."

"Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder ganz viel Zeit für mich und kann mich auf mich und meinen Körper wieder konzentrieren".

Denn die Quarantäne sei nicht nur eine Geduldsprobe für die Familie, sondern auch mit reichlich leckerem Essen gespickt gewesen.

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/danielakatzenberger

Mehr zum Thema Daniela Katzenberger:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0