Denise Munding meldet sich nach Hacker-Attacke: "War unfassbar grauenvoll"

Kreis Höxter (NRW) - Erst vor wenigen Wochen hatte "Bauer sucht Frau"-Pferdewirtin Denise Munding (32) ihr Baby zur Welt gebracht, danach wurde es ganz plötzlich ruhig um die frisch gebackene Zweifach-Mama. Jetzt meldet sie sich endlich bei ihren Fans zurück und offenbart, welche Tortur sie zuletzt durchmachen musste.

Denise Munding (32) meldet sich nach einer zweiwöchigen Funkstille bei Instagram zurück.
Denise Munding (32) meldet sich nach einer zweiwöchigen Funkstille bei Instagram zurück.  © Montage: Instagram/Screenshot/Denise Munding

"Es tut mir unendlich doll leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe", erklärt Denise nach ihrer rund zweiwöchigen Social-Media-Abstinenz in einer Instagram-Story.

So hatte die Bäuerin eigentlich gar nicht vor, online auf Tauchstation zu gehen, wie manch einer ihrer rund 75.000 Follower bereits mitbekommen haben dürfte. Der Hintergrund ihrer Funkstille war nämlich nicht etwa der Stress, der nach einer Geburt gerne mal folgt, sondern ein ganz anderer: Denises Instagram-Account war gehackt worden!

Statt niedlicher Fotos mit ihrer neugeborenen Tochter erschienen auf ihrem Profil plötzlich dubiose Postings, die Usern vorgaukelten, Denise habe mit einer speziellen Masche innerhalb kürzester Zeit 10.000 Euro verdient.

Bert Wollersheim erleidet Schlaganfall - und gibt seine Ginger frei
Promis & Stars Bert Wollersheim erleidet Schlaganfall - und gibt seine Ginger frei

"Es tut mir schrecklich leid, was hier gepostet wurde", sagt nun die Blondine, die im Vorfeld auf Fake-Nachrichten der Betrüger hereingefallen war.

"Für mich war das so unfassbar grauenvoll, zu sehen, was in meinen Storys aufgetaucht ist, und ich konnte einfach nichts dagegen tun. Mir waren die Hände gebunden."

Denise Munding hat ihren alten Instagram-Account zurück

Denise Munding meldet sich nach Hacker-Attacke: "Das ist einfach nur richtig kranke Kacke"

Die Bäuerin ist kurz nach der Geburt ihrer Tochter Opfer einer Hacker-Attacke geworden.
Die Bäuerin ist kurz nach der Geburt ihrer Tochter Opfer einer Hacker-Attacke geworden.  © Montage: Instagram/Screenshot/Denise Munding, Instagram/Denise Munding

"Mir standen die Tränen in den Augen", gesteht Denise, "genauso wie vorhin, als ich meinen Account wiederbekommen habe". So hat es ganze zwei Wochen gedauert, bis sie endlich wieder auf ihr eigenes Profil zugreifen konnte.

Eine extrem belastende Zeit für die Familienmutter. "Das war halt auch so kurz nach der Geburt. Gerade zu Hause angekommen und dann muss man sich mit so einem Scheiß befassen... Geht gar nicht! (...) Ich wünsche niemandem so etwas. Gehackt zu werden, das ist einfach nur richtig kranke Kacke."

Das Schlimmste daran sei für sie gewesen, dass die Online-Betrüger Zugriff auf so viele Fotos aus ihrem Privatleben, auf denen unter anderem ihre Kinder zu sehen sind, hatten. Zudem habe ihre Community ihr sehr gefehlt, erklärt Denise.

Sarafina Wollny mit Zwillingen alleine in der Türkei: Peter fliegt zurück nach Deutschland
Sarafina Wollny Sarafina Wollny mit Zwillingen alleine in der Türkei: Peter fliegt zurück nach Deutschland

Jetzt also endlich die gute Nachricht: "Meine Zuckernasen, ich bin jetzt wieder für euch da!" Noch einmal werde sie sicher nicht auf solch eine dreiste Betrugsmasche hereinfallen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Denise Munding

Mehr zum Thema Denise Munding: