Dieter Bohlen: Ist DAS der Grund für sein DSDS-Aus?

Tötensen – Diese Nachricht sorgte für einen Paukenschlag in der Show-Geschichte: Es wird keine weitere Staffel "Deutschland sucht den Superstar" mit Dieter Bohlen (67) geben.

Dieter Bohlen (67) dreht die letzte Staffel für "Deutschland sucht den Superstar."
Dieter Bohlen (67) dreht die letzte Staffel für "Deutschland sucht den Superstar."  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Wie der Sender RTL am Donnerstag bekannt gab, verlässt der Poptitan die Castingshow, nachdem er fast 20 Jahre hinter dem Jury-Pult thronte (TAG24 berichtete). Das Finale am 3. April wird somit der letzte Auftritt des Chef-Jurors bei DSDS sein.

Offiziell begründete RTL-Unterhaltungs-Chef Kai Sturm den Ausstieg mit dem "richtigen Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung". Hinter den Kulissen ist die Gerüchteküche jedoch gewaltig am Brodeln!

Warum musste Dieter wirklich seinen langjährigen Jury-Platz räumen?

Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Rap-Star Samra: Shirin David setzt starkes Zeichen!
Shirin David Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Rap-Star Samra: Shirin David setzt starkes Zeichen!

Wie die Bild-Zeitung berichtete, sollen ein Zoff um die Gage sowie sein Umgang mit Jury-Kollegen und dem Team mögliche Gründe sein.

Bei einem Geheimtreffen zwischen dem Sender, der Produktionsfirma und dem Poptitan in Köln habe man dem DSDS-Juroren für die kommende Staffel sein Gehalt gekürzt.

Demnach hätte sich der 67-Jährige mit weniger als den üblichen 2,5 Millionen Euro zufriedengeben müssen, dann hätte er auch in der nächsten Staffel in der Jury sitzen dürfen - hat er aber nicht.

Insider: "Gleicht einem Rauswurf"

Zurzeit ist der Poptitan noch mit Maite Kelly und Mike Singer (l.) in der aktuellen Staffel zu sehen.
Zurzeit ist der Poptitan noch mit Maite Kelly und Mike Singer (l.) in der aktuellen Staffel zu sehen.  © Stefan Gregorowius/TVNOW/dpa

Zudem soll es nach Insider-Berichten nicht einfach gewesen sein, Co-Juroren für den Erfolgsproduzenten zu finden. Zahlreiche Promis hätten die Anfrage abgelehnt, heißt es. Der Grund: Dieters Verhalten am Set.

"Sein Auftreten war absolut nicht mehr zeitgemäß. Es gab große Schwierigkeiten, die Plätze neben ihm in der Jury zu besetzen", erklärte ein RTL-Mitarbeiter im Interview.

Eins steht jedoch fest: Der Ausstieg war nicht in Dieters Sinne. "Das kommt einem Rauswurf gleich. Sein Vertrag lief zwar aus, aber der wurde jedes Jahr aufs Neue verlängert. Das war eigentlich Usus. Jetzt wollte Bohlen auch weitermachen, aber man wollte ihn eben nicht mehr", so der Insider.

Laut Gerüchten soll sich der Poptitan nun juristisch beraten lassen, ob er gegen den Rausschmiss vorgehen soll.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Dieter Bohlen: