"Don't stop the Music": Bülent Ceylan kümmert sich im ZDF um benachteiligte Kinder

Mainz/Mannheim - Komiker Bülent Ceylan (45) steht derzeit fürs ZDF für das Format "Don't stop the Music" vor der Kamera.

Bülent Ceylan (45) ist im kommenden Jahr im ZDF zu sehen.
Bülent Ceylan (45) ist im kommenden Jahr im ZDF zu sehen.  © Uwe Anspach/dpa

Wie der Mainzer Sender am Dienstag mitteilt, erlernen in der Sendung Kinder aus benachteiligten Familien ein Musikinstrument und arbeiten gemeinsam auf ein großes Abschlusskonzert hin.

"Ich habe mich unheimlich gefreut, bei diesem besonderen Fernseh-Projekt dabei sein zu können", wird der 45-Jährige zitiert. "Es ist mein Herzenswunsch, benachteiligten Kindern Musik näher zu bringen und sie gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit zu motivieren, ihr Kinderlachen zu sehen und gemeinsam mit ihnen etwas auf die Beine zu stellen."

Laut Sender erhalten an der Gemeinschaftsschule "Campus Efeuweg" in Berlin-Gropiusstadt rund 50 Schüler die Chance, über einen Zeitraum von zehn Monaten ein Musikinstrument zu erlernen und sich beim gemeinsamen Abschlusskonzert zu präsentieren.

Bachelorette: Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"
Bachelorette Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"

Bislang fehlten der Schule die Mittel und Lehrkräfte für die musikalische Förderung, heißt es weiter.

Das Langzeitprojekt gehe von der Annahme aus, dass das gemeinsame Musizieren die Motivation und den Spaß an der Schule sowie am Lernen verbessere, das Selbstbewusstsein und auch die schulischen Leistungen der Kinder stärke sowie das Sozialverhalten, die Integration und Chancengleichheit fördere.

Ausstrahlung im ZDF und auf KiKa

Ceylan ist übrigens nicht allein: Weitere Künstler werden das Projekt laut ZDF unterstützen, mit den Kindern üben und gemeinsam mit ihnen beim Abschlusskonzert auftreten.

Die Dreharbeiten in Berlin dauern noch bis März 2022. Die Ausstrahlung sei dann rund um Ostern 2022 geplant. Außer vier Folgen für das ZDF-Programm entstünden auch acht Folgen für den Kinderkanal.

Der gebürtige Mannheimer Ceylan hatte jüngst in der ProSieben-Show "Schlag den Star" gegen den ehemaligen RTL-Extrem-Reporter Jenke von Wilmsdorff (55) den Kürzeren gezogen. Der Sieg (und ein Koffer mit 100.000 Euro) gingen an den 55-Jährigen.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: