Dr. Wimmer verrät: So bekommst du deine Redeangst in den Griff!

Hamburg – Kennt ihr das auch? Ihr sollt ein Referat halten, vor einer größeren Gruppe sprechen oder auf einer Familienfeier eine Rede schwingen und schon geht es los: Euch geht richtig die Pumpe, die Hände werden nass und im schlimmsten Fall versagt sogar die Stimme. Dann leidet Ihr unter Redeangst.

Dr. Johannes Wimmer (38) empfiehlt unter anderem, vor dem Spiegel zu üben.
Dr. Johannes Wimmer (38) empfiehlt unter anderem, vor dem Spiegel zu üben.  © Screenshot Instagram/doktorjohanneswimmer

Doch keine Sorge, damit seid ihr nicht allein! 41 Prozent aller Teilnehmer haben in einer großen Studie angegeben, dass das Sprechen vor anderen ihre allergrößte Angst sei, wie Dr. Johannes Wimmer (38) in seinem neuen Video auf Instagram erklärt.

Dabei ist Lampenfieber eigentlich was Gutes.

"Selbst professionelle Speaker, die das schon seit Jahren machen, haben Lampenfieber", betont der TV-Arzt.

Dr. Wimmer klärt auf: Leidest Du unter einer Angststörung?
Dr. Johannes Wimmer Dr. Wimmer klärt auf: Leidest Du unter einer Angststörung?

Das äußert sich jedoch nicht nur durch zittrigen Händen und einem trockenen Mund, es wird auch Adrenalin in den Körper gepumpt, welches die Konzentration fördert und deinen Vortrag im Endeffekt noch besser macht, als er eh schon ist.

Und es gibt noch eine gute Nachricht: Du kannst deine Redeangst überwinden!

Dazu hat der Mediziner einige Tipps auf Lager.

1. Bereite Dich vor: mache die Notizen und übe deinen Vortrag vor jemandem, den du kennst.

2. Habe eine Entspannungsübung in petto: Wenn du während Deiner Präsentation ins Stocken gerätst, atme einmal tief ein und aus.

3. Sei ehrlich mit deinem Publikum und gestehe, dass Du aufgeregt bist.

4. Anstatt auf den Boden oder deine Notizen zu schauen, finde ein freundliches Gesicht im Publikum, das du immer wieder anschaust.

5. Sei tapfer, lass dich nicht verunsichern. Wenn jemand gähnt, auf die Uhr schaut oder den Raum verlässt, das hat nichts mit Dir zu tun.

6. Achte darauf, Pausen zu machen.

7. Vergiss nicht, zu Lächeln.

Dr. Wimmer gibt Tipps gegen Redeangst!

Doch am wichtigsten ist: keine Panik! Denn "Egal, ob du stotterst oder aufgeregt bist: Niemand muss perfekt sein. Kleine Patzer und Fehler machen deinen Vortrag eigentlich erst interessant", beruhigt Dr. Wimmer seine Follower.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot Instagram/doktorjohanneswimmer

Mehr zum Thema Dr. Johannes Wimmer: