Drew Barrymore verrät: Darum kauft sie ihren Kindern keine Weihnachtsgeschenke!

Los Angeles (Kalifornien/USA) - Neben Zeit mit der Familie, gutem Essen und besinnlicher Stimmung, lässt es sich nicht abstreiten, dass auch das ein oder andere bunte Geschenk unter dem Weihnachtsbaum einen wichtigen Teil zu einem vollends runden Heiligabend beiträgt.

Drew Barrymore (47) hat zwei Töchter, Olive (10) und Frankie (8).
Drew Barrymore (47) hat zwei Töchter, Olive (10) und Frankie (8).  © Noam Galai / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Es ist eine Tradition, die vor allem Kindern jedes Jahr auf neue ein breites Lächeln aufs Gesicht zaubert. Und doch verriet Drew Barrymore (47) nun, dass ihre Sprösslinge ausgerechnet darauf verzichten müssen!

In einem Interview mit Entertainment Tonight erklärte Barrymore kürzlich, dass sie sich keineswegs als eine strenge Mutter bezeichnen würde.

Wenn es um die festlichen Feiertage geht, hat die "50 erste Dates"-Schauspielerin jedoch einen ganz besonderen Spleen – und den setzt sie auch strikt durch: für ihre Töchter, Olive (10) und Frankie (8) – beide aus der Ehe mit dem Kunsthändler Will Kopelman (44) –, kauft sie keine Geschenke.

Hollywood-Star James Sikking gestorben
Promis & Stars Hollywood-Star James Sikking gestorben

Stattdessen geht sie mit den Mädchen jedes Jahr auf Reisen!

"Ich schenke ihnen nichts", erklärte die 47-Jährige, "aber ich sage immer: 'Wir werden uns an den Ort, die Fotos und die Erfahrung erinnern, und das möchte ich Euch schenken'."

Barrymores Kinder haben sich noch nie über ein Geschenk beschwert!

Zu Weihnachten geht Drew Barrymore (47) mit ihren Kindern auf Reisen.
Zu Weihnachten geht Drew Barrymore (47) mit ihren Kindern auf Reisen.  © TIMOTHY A. CLARY / AFP

Das heißt übrigens nicht, dass es für die beiden Kinder gar keine Geschenke gibt – ganz im Gegenteil!

"Sie bekommen das ganze Jahr über viele Dinge – ich bin also keine seltsame, strenge, kalte Mutter, die sagt: 'Du bekommst keine Geschenke!'", schmunzelte Barrymore weiter.

"Ich denke einfach, dass eine Lebenserinnerung ein besseres Geschenk ist. Ich investiere lieber [in diese Dinge] als in ein Puppenhaus oder so etwas."

Seltener Anblick: Mirja du Mont zeigt sich an der Seite von Sohn Fayn
Promis & Stars Seltener Anblick: Mirja du Mont zeigt sich an der Seite von Sohn Fayn

Als die kleine Familie kürzlich aufgrund der Corona-Beschränkungen auf ein traditionelles Weihnachten zurückgreifen musste, schlussfolgerte die Moderatorin schnell: "Ich kann das auch weglassen. Das ist sch****."

Außerdem habe ihre strikte keine-Geschenke-Regel auch einen weiteren Pluspunkt: Frankie und Olive hätten sich noch nie über ein Geschenk beschwert.

"Ich bin echt froh, dass ich tue, was ich tue", so Barrymore.

Titelfoto: Noam Galai / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: