Ekliger Mäuse-Alarm bei Yvonne Pferrer: "Können alle Klamotten wegwerfen"

Köln – Es ist ein wahrgewordener Albtraum! Die Kölner Influencerin und Schauspielerin Yvonne Pferrer (26) wollte mit ihrem Freund die Garage aufräumen und die Kleidung sortieren, als sie eine schreckliche Beobachtung machen: Mäuse haben all ihr Hab und Gut zerfressen.

Einen Tag nach der Mäuse-Attacke schaut Yvonne Pferrer (26) erschöpft in die Kamera.
Einen Tag nach der Mäuse-Attacke schaut Yvonne Pferrer (26) erschöpft in die Kamera.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/yvonnepferrer

Das Trümmerfeld, welches die Mäuse hinterlassen haben und sich vor Yvonne auftut, ist riesig. Über den Winter haben sich die kleinen Nager in den Klamotten der ehemaligen "Köln 50667"-Schauspielerin eingenistet und sie zerfressen.

"Ich hätte nicht gedacht, dass es so krass ist", spricht sie verzweifelt in die Kamera. Dabei ist ihr anzusehen, wie sehr die vielen Kleidungsstücke stinken müssen.

Da Yvonne und ihr Freund Jeremy Grube (27) viel auf Reisen sind und in allen Teilen der Welt Abenteuer erleben, haben sie entsprechend viel Equipment. Neoprenanzüge, Snowboardschuhe und Helme zum Beispiel. "Es ist alles zerfressen. Es ist überall Scheiße drauf", nimmt Yvonne ihre Follower in ihrer Instagram-Story mit.

Die Wollnys: Sarafina Wollny offenbart sich in emotionalem Posting: "Kam oft an meine Grenzen"
Die Wollnys Sarafina Wollny offenbart sich in emotionalem Posting: "Kam oft an meine Grenzen"

Zusammen mit Freund Jeremy wird aus der kleinen Sortier-Aktion schnell ein Wegwerf-Marathon.

Gekleidet in alten Klamotten wühlen sie sich durch die Berge an Winterkleidung, Urlaubsutensilien und anderem Hausrat.

Yvonne Pferrer hat Mäuse-Phobie

Gemeinsam wühlt sich das Pärchen durch Kartons, Tüten und Koffer.
Gemeinsam wühlt sich das Pärchen durch Kartons, Tüten und Koffer.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/yvonnepferrer

"Ich habe die Tasche eben aufgemacht und mich gewundert, warum die so stinkt. Liegen die da alle drin", so Freund Jeremy. "Die toten Mäuse oder wie?", fragt die 26-jährige Schauspielerin mit zittriger Stimme.

Mit ihrer Kamera folgt sie ihrem Freund, der ihr zeigt, dass die Mäuse Reis in die Schuhe getragen haben und sich somit ein nettes Winterquartier eingerichtet haben. Yvonne ist sichtlich aufgelöst und versucht zu retten, was zu retten ist. "Der Verlust ist für uns recht hoch", muss sie sich eingestehen. Sogar ihre Fotoalben mussten teilweise dran glauben.

Und so packt sie das, was noch zu gebrauchen ist, in Tüten. "Ich habe eine echte Mäuse-Phobie", erklärt sie ihren Followern. "Ich hatte schon einmal Mäuse, die mir die Wände hochgeklettert sind."

Laura Müller postet nach Monaten neues Selfie, Michael Wendler hat derweil Neuigkeiten
Laura Müller Laura Müller postet nach Monaten neues Selfie, Michael Wendler hat derweil Neuigkeiten

Traurig erzählt sie, dass es ursprünglich ihr Traum war, sich einen großen Kleiderschrank einzurichten, in dem sie all ihre Kleidungsstücke unterbringen kann.

"Aber jetzt können wir alle Klamotten wegwerfen, weil die alle angefressen sind."

Yvonne Pferrer ist als Reise-Bloggerin bekannt und beliebt bei ihren Followern

Eine aufmerksame Nutzerin warnt Yvonne Pferrer

Eine aufmerksame Followerin lässt die Aktion nicht unkommentiert. Ihr fällt etwas sehr Gefährliches auf: "Bitte, bitte tragt Masken bei eurer Mäuse-Aktion. Der Kot kann einen gefährlichen Hantavirus übertragen. Äußert sich im grippalen Infekt mit sehr hohem Fieber und kann bis zum Nierenversagen führen."

Kommt das jetzt auch noch auf das junge Pärchen zu? Es bleibt zu hoffen, dass die Reise-Influencerin das meiste ihrer Ausstattung retten konnte und zu guter Letzt nicht auch noch krank wird...

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/yvonnepferrer

Mehr zum Thema Promis & Stars: