Elon Musk und Papst Franziskus: Überraschendes Treffen im Vatikan

Vatikanstadt - Dieses Treffen kam unerwartet: Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk (51) ist im Vatikan von Papst Franziskus (85) empfangen worden.

Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk (51, l.), vier seiner Söhne (r.) und Papst Franziskus (85) bei einem Treffen im Vatikan.
Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk (51, l.), vier seiner Söhne (r.) und Papst Franziskus (85) bei einem Treffen im Vatikan.  © Screenshot/Twitter/elonmusk

Der Multimilliardär postete auf Twitter ein Foto mit dem Kirchenoberhaupt, auf dem auch vier seiner Söhne zu sehen sind. Musk schrieb dazu, er fühle sich geehrt, den Pontifex am Freitag getroffen zu haben.

Vom Vatikan gab es dazu keine Mitteilung. Musk stand nicht auf der offiziellen Besuchsliste, hat das Oberhaupt der katholischen Kirche also womöglich in einem privateren Rahmen getroffen.

Italienischen Medien zufolge unterhielten sich die beiden Männer im Gästehaus Santa Marta, in dem Franziskus auch wohnt, unter anderem über Technik und wie diese den Menschen künftig helfen könne.

Nach Not-OP: Martin Kesici grüßt vom Krankenbett
Promis & Stars Nach Not-OP: Martin Kesici grüßt vom Krankenbett

Musk hatte das Foto des Treffens in der Nacht auf Samstag veröffentlicht, nachdem er zuvor eineinhalb Wochen lang keine Tweets abgesetzt hatte - für seine Verhältnisse durchaus eine lange Zeit.

Das Bild sammelte innerhalb weniger Stunden mehr als 170.000 Likes.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/elonmusk

Mehr zum Thema Elon Musk: