Eminem vertreibt Einbrecher aus seiner Wohnung!

Detroit - Einbrechen ist zurzeit sicherlich kein leichtes Unterfangen! Aufgrund der Corona-Krise ist kaum eine Wohnung unbewacht - auch nicht das Anwesen des US-Rappers Eminem (47).

Eminem (47) musste selbst auf Verbrecherjagd gehen.
Eminem (47) musste selbst auf Verbrecherjagd gehen.  © Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Wie jetzt bekannt wurde, wollte Einbrecher Matthew David Hughes (26) Anfang April seinen ganz großen Coup durchführen.

Laut "TMZ" hatte sich Hughes gegen vier Uhr nachts durch einen Pflasterstein Zugang über das Küchenfenster in Eminems Appartement verschafft.

Seine Wachleute sollen zur Tatzeit nämlich unaufmerksam gewesen sein.

Trotz Schulden: Michael Wendler zahlt hohe Scheidungssumme an Ex-Frau Claudia Norberg
Michael Wendler Trotz Schulden: Michael Wendler zahlt hohe Scheidungssumme an Ex-Frau Claudia Norberg

Die Security hatte nur die Vorderseite des Appartements bewacht. So konnte Hughes problemlos über die Rückseite eindringen.

Der Einbrecher gelangte schließlich sogar bis in das Wohnzimmer des Rappers.

Ein Alarm ging los und weckte Eminem, der den Eindringling daraufhin entdeckte. Weil das Wachpersonal also versagte, musste sich der Musiker dem Kriminellen persönlich stellen.

Die Security traf schließlich doch noch vor Ort ein und hielt Hughes so lange fest, bis die von ihnen alarmierte Polizei eintraf.

Hughes sitzt inzwischen in Untersuchungshaft und gestand, dass er gar nichts Böses im Sinn hatte. Er wollte nur seinem großen Idol einmal ganz nahe sein. Das hat der 26-Jährige auf jeden Fall geschafft.

Titelfoto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Eminem: