Es ist ein Junge! Tami Tilgner verrät Baby-Gender und hat ein Problem

Frankfurt am Main - Es ist so weit: Fitness-Influencerin Tami Tilgner (22) verrät endlich das Geschlecht ihres Babys!

Alles in Babyblau: So süß zeigte sich Tami (22) beim Gender-Reveal.
Alles in Babyblau: So süß zeigte sich Tami (22) beim Gender-Reveal.  © Tami Tilgner

Bereits mit Spannung erwarteten zahlreiche Fans der Instagrammerin das Gender-Reveal. Die Frankfurterin ist mittlerweile in der 33 Schwangerschaftswoche und hielt das Geschlecht ihres Kindes bisher geheim.

Nun postete die Bald-Mama ein süßes Bild von sich im hellblauem Kleid und mit hochgehaltenem blauen Strampler. Dazu schrieb sie: "It's a boy! Und, lagt ihr mit eurer Vermutung richtig?", so die 22-Jährige freudig.

Das Geschlecht so lange geheim zu halten, fiel Tami offenbar schwer. "Ich sag's euch, ich musste in letzter Zeit so viele Storys löschen, weil ich mich verplappert habe", so die Influencerin. So habe sie beispielsweise oftmals "sein" gesagt. "Es gab unzählige Momente, wo ich mich verraten habe", plaudert sie weiter aus. 

In manchem Fällen hätten sogar aufmerksame Follower sie darauf aufmerksam gemacht, weswegen sie manche Storys nachträglich aus ihrem Instagram-Feed löschen musste.

Das stört Tami am meisten

Das Foto zeigt Tami in der 24. (l.) und 33. Schwangerschaftswoche.
Das Foto zeigt Tami in der 24. (l.) und 33. Schwangerschaftswoche.  © Instagram/Tami Tilgner

"Jetzt ist es auf jeden Fall besser und so kann ich auch endlich auch mal umfangreich zeigen, was wir alles schon so haben. Es ist auf jeden Fall entspannter und auch spannender für euch", erklärt sie weiter.

Bereits in der 14. Woche habe ihre Frauenärztin ihr eine Tendenz gegeben, dass es ein Junge werden könnte. Vier Wochen später wurde die Vermutung dann bestätigt. Doch schon vor dem Frauenarzt-Termin habe Tami das Gefühl gehabt, es könnte ein Junge werden.

Am Anfang habe sie zwar gedacht, dass sie sich mit Mädchen besser auskenne, aber nun sei sie froh, dass es ein Junge wird. 

Doch eine Sache stört die Mama in spe: "Ich sag's euch: Es gibt hundertmal schönere Sachen für Mädchen als für Jungs. Und dazu kommt, dass es für Jungs alles nur in Blau gibt", so Tami wenig begeistert. 

"Und das ist echt so gar nicht mein Ding. Deshalb habe ich mich anfangs echt schwergetan, überhaupt irgendwas zu kaufen", verrät sie weiter.

Mittlerweile hätten sie und ihr Freund aber schon fast alles zusammen. So würde jetzt nur noch eine Babyschale fürs Auto fehlen. Diese Aufgabe lässt sich bestimmt auch noch lösen.

Titelfoto: Tami Tilgner

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0