Evelyn Burdecki fassungslos: Sie soll "ekelhaften" Igel töten

Düsseldorf – Evelyn Burdecki (33) ist schockiert! Die ehemalige "Supertalent"-Jurorin hat im Garten ihrer Eltern eine süße Entdeckung gemacht. Wie eine Instagram-Userin darauf reagiert, macht die 33-Jährige jedoch regelrecht sprachlos.

Evelyn Burdecki (33) hat im Garten ihrer Eltern einen verwaisten Igel entdeckt. (Fotomontage)
Evelyn Burdecki (33) hat im Garten ihrer Eltern einen verwaisten Igel entdeckt. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Evelyn ist zurzeit zu Besuch bei ihren Eltern. Im Frühjahr hatte die TV-Blondine den beiden Rentnern ein Eigenheim in der Nähe von Düsseldorf geschenkt.

Inzwischen ist das Ehepaar häuslich eingerichtet - genau wie ein Igelkind, das es sich im Unterholz des geräumigen Gartens gemütlich gemacht hat.

In einer Instagram-Story zeigt Evelyn das putzige Tierchen und vermutet, dass der stachelige Winzling zu einer Igel-Familie gehört, von der allerdings jede Spur fehlt.

"1,5 Grad sind nicht verhandelbar": Luisa Neubauer kündigt Mega-Klimastreik an
Luisa Neubauer "1,5 Grad sind nicht verhandelbar": Luisa Neubauer kündigt Mega-Klimastreik an

"Wir finden die Mutter nicht, finden den Vater nicht und deswegen machen wir uns ein bisschen Sorgen", teilt die Tierfreundin ihre Bedenken mit ihren knapp 700.000 Followern und fasst einen Entschluss: "Damit die kleinen Igel auch größer werden und überwintern können, holen wir denen jetzt Igelessen."

Gesagt, getan - kurz darauf meldet sich Evelyn aus einem Tierfachhandel und präsentiert ihren gut gefüllten Einkaufswagen mit verschiedenen Sorten Igel- und Eichhörnchenfutter.

Evelyn Burdecki bei Instagram

Evelyn Burdecki teilt widerliche User-Nachricht: "Tötet ihn"

Evelyn Burdecki (33) teilt die widerliche Nachricht einer Instagram-Userin. (Fotomontage)
Evelyn Burdecki (33) teilt die widerliche Nachricht einer Instagram-Userin. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Zurück im Garten entpuppt sich Evelyns Versorgungstrip als echter Erfolg. Kaum hat die Blondine das Futter auf einem Teller angerichtet, traut sich der kleine Igel aus seinem Versteck und lässt es sich schmecken.

"Schaut mal, was für einen Hunger er hat. So süß", beobachtet Evelyn das gefräßige Treiben aus der Ferne und muss lachen: "Jetzt ist er umgekippt. Zu viel gegessen. Mir passiert das auch immer, wenn ich zu viel esse, dann kipp ich um."

"So schön", findet die 33-Jährige die Igel-Fütterung. Diese Freunde könne man mit keinem Geld der Welt bezahlen. Doch nicht jeder von Evelyns Followern kann diese Begeisterung teilen.

Kult-Band Silly ohne Anna Loos: Neues Album in neuer Besetzung
Promis & Stars Kult-Band Silly ohne Anna Loos: Neues Album in neuer Besetzung

So veröffentlicht die Igel-Pflegerin in ihrer Instagram-Story die Nachricht einer Userin: "Bitte tötet ihn, Igel sind so ekelhaft", schreibt die Nutzerin, die Evelyn mitsamt Profil-Name entlarvt, inklusive mehrerer Kotz-Emojis.

Für so eine makabre Aussage hat das TV-Sternchen offensichtlich null Verständnis und kommentiert den Screenshot mit einem vor Wut und Fassungslosigkeit explodierenden Emoji.

Der widerlichen Aufforderung will Evelyn offensichtlich nicht nachkommen, sondern dem verwaisten Igel weiterhin ein sicheres Zuhause im Garten ihrer Eltern gewährleisten.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Mehr zum Thema Evelyn Burdecki: