Evelyn Burdecki kommen bei Corona-Test die Tränen: "Brauche meine Gehirnzellen noch!"

Köln – Dass so ein Corona-Test definitiv kein Vergnügen ist, weiß inzwischen wohl jeder. Evelyn Burdecki (32) musste das einmal mehr am eigenen Leib erfahren und macht dabei zwar keine vorteilhafte, aber dafür vorbildliche Figur.

Evelyn Burdecki (32) lässt einen Mund-Rachen-Abstrich machen.
Evelyn Burdecki (32) lässt einen Mund-Rachen-Abstrich machen.  © Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Allein der Gedanke daran, das Teststäbchen in Nase und Rachen geführt zu bekommen, mag vielen ein widerwilliges Schaudern entlocken.

Reality-Star Evelyn Burdecki lässt sich ihre stetig gute Laune durch die Prozedur aber nicht verderben, wie sie ihren rund 676.000 Instagram-Followern in einer Story beweist.

"Evelyn bei Ingo im Kofferraum", beschreibt die "Supertalent"-Jurorin die Szenerie. So befindet sie sich an einer Drive-In Corona-Teststelle, bei der der Mund-Rachen-Abstrich unter freiem Himmel und mitten auf der Straße gemacht wird.

Knossi fehlen nach krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte
Knossi Knossi fehlen nach krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte

Zuständig für Evelyns Test ist Ingo, ein Sanitäter, mit dem sich die TV-Blondine offenbar prächtig versteht. "Morgen zeichne ich für die Show 'Wer ist schlauer als Evelyn Burdecki?' auf", plaudert die 32-Jährige aus dem Nähkästchen und verrät direkt noch weitere Details zu dem RTL-Format.

So wird die Quiz-Sendung von keinem anderen als "Wer wird Millionär"-Ikone Günther Jauch (64) moderiert, während Evelyn gegen drei Kandidaten antritt. Aber nicht nur das: "Ganz Deutschland wird gegen mich spielen!"

Evelyn Burdecki schreit laut drauf los, doch Ingo redet ihr gut zu

Nach dem Abstrich stehen Evelyn Burdecki (32) glatt die Tränen in den Augen.
Nach dem Abstrich stehen Evelyn Burdecki (32) glatt die Tränen in den Augen.  © Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Wie dieses Vorhaben in der Praxis aussieht, erfahren Zuschauer am Freitag kommender Woche (12. Februar, 20.15 Uhr, RTL). Vorher steht für Evelyn aber noch der Dreh an.

Und damit dieser auch unter Corona-freien Bedingungen passieren kann, bekommt die Blondine von Ingo ein Stäbchen in die Nase geschoben.

"Whooohoo", schreit Evelyn ihr Unbehagen während der leidigen Prozedur hinaus. "Das ist so ein Kribbeln, das ging bis oben ins Gehirn rein!", klagt sie und bekommt von Ingo gut zugeredet: "Ganz toll, einmal haben wir schon."

Die Ärzte sagen überraschend Tour ab: "Heute ist ein schwarzer Tag"
Promis & Stars Die Ärzte sagen überraschend Tour ab: "Heute ist ein schwarzer Tag"

Als das zweite Nasenloch dran ist, kommen der sonst so redefreudigen Beauty dann glatt die Tränen.

Zur Kamera gerichtet streckt sie wenig vorteilhaft die Zunge raus und kommentiert die Aufnahme mit "HIIIILLLLEEEE, ich brauche meine Gehirnzellen noch für morgen." Tja, was tut man nicht alles für eine gute (?) Show.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Evelyn Burdecki

Mehr zum Thema Evelyn Burdecki: