Evelyn Burdecki total verzweifelt: Tiere sterben ihr unter der Hand weg

Düsseldorf - Evelyn Burdecki (32) meldete sich jüngst mit einem verzweifelten Hilferuf bei ihren Instagram-Fans und berichtete von einem sonderbaren Tiersterben im Garten ihrer Eltern. Die quirlige Blondine hatte für den Gartenteich mehrere Fische angeschafft, die ihr nun aber auf mysteriöse Weise unter der Hand wegsterben.

Evelyn Burdecki (32) sucht Hilfe auf Instagram: Im Gartenteich ihrer Eltern kommt es zu mysteriösem Fisch-Sterben.
Evelyn Burdecki (32) sucht Hilfe auf Instagram: Im Gartenteich ihrer Eltern kommt es zu mysteriösem Fisch-Sterben.  © Instagram/evelyn_burdecki (Screenshots, Bildmontage)

"Ich bin echt traurig", hatte die sonst so fröhliche Blondine am Donnerstag in ihrer Instagram-Story offenbart.

Erst vor Kurzem hatte Evelyn nämlich einige Fische für den Teich angeschafft, der zu dem Haus gehört, das die 32-Jährige ihren Eltern geschenkt hatte. Einige Fische hatten ihre Eltern vom Vorbesitzer übernommen und Evelyn hatte das Leben im Teich mit weiteren Tieren aufgestockt, wie sie damals stolz berichtete.

Dabei hatte sich der TV-Star sogar von einem Experten im Zoo-Fachgeschäft beraten lassen, um ja nichts falsch zu machen.

Kaisermania-Knaller: Roland Kaiser gibt in diesem Sommer vier Elb-Konzerte!
Roland Kaiser Kaisermania-Knaller: Roland Kaiser gibt in diesem Sommer vier Elb-Konzerte!

Am Donnerstag entdeckte Evelyn dann allerdings einen leblosen Fisch in dem Gewässer, der tot an der Oberfläche trieb - für die 32-Jährige ein wahrer Schock!

"Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich habe eine Bindung zu diesen Fischen aufgebaut. Ich habe keine Haustiere und diese Fische habe ich wirklich in mein Herz geschlossen", erklärte sie ihren Fans betroffen in der Story.

Als wäre das eine Todesopfer nicht schon schwer genug zu verkraften gewesen, gesellten sich nach Evelyns Schilderung nun auch noch weitere tote Fische dazu.

Evelyn Burdecki posiert gemeinsam mit ihrer Mama im Garten ihrer Eltern

Evelyn Burdecki startet Aufruf bei Instagram: "Suche jemanden, der meine Fische und mich retten kann"

Den Grund für das vielfache Sterben kann die Düsseldorferin sich einfach nicht erklären: "Ich hab immer aufgepasst, hab sie gefüttert, stundenlang beobachtet", offenbarte die 32-Jährige. Zudem habe sie sich im Vorfeld ausgiebig über die Haltung von Fischen erkundigt.

Um das "Massen-Sterben" im heimischen Gartenteich aufzuhalten, will das TV-Sternchen sich nun professionelle Hilfe suchen. So startete Evelyn einen Aufruf in ihrer Story und bat ihre Fans um Rat.

Eine stärkere Pumpe zum Anreichern von Sauerstoff sei bereits bestellt, allerdings hätte sie schon sämtliche Aquaristik-Experten abtelefoniert und niemand habe aktuell Zeit, ihr mit dem Fisch-Problem zu helfen.

"Ich suche jemanden, der mich und meine Fische retten kann", wendete sie sich daher an ihre rund 685.000 Follower.

Bei diesem verzweifelten Hilferuf der 32-Jährigen wird sich hoffentlich zeitnah ein Profi melden, der Evelyn bei ihrem Fisch-Problem unterstützt.

Titelfoto: Instagram/evelyn_burdecki (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Evelyn Burdecki: