Ex-"Tatort"-Star Maren Eggert steht zu Schauspiel-Kollegen in Corona-Krise

Berlin - Die mit einem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnete Schauspielerin Maren Eggert (47) hat sich mit ihren unter der Corona-Krise leidenden Kolleginnen und Kollegen solidarisiert.

Die Schauspielerin Maren Eggert (47) gewinnt einen Silbernen Bären der Berlinale. (Archivbild)
Die Schauspielerin Maren Eggert (47) gewinnt einen Silbernen Bären der Berlinale. (Archivbild)  © Ralf Hirschberger/dpa

"Wir hatten Glück, den Film während der Pandemie drehen zu können", sagte Eggert am Freitag in Berlin nach der Auszeichnung für ihre Hauptrolle im Film "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader (55).

"Deswegen möchte ich meine Solidarität ausdrücken mit allen Schauspielern, die wegen Covid-19 in einer Krise stecken."

Die 47-Jährige spielt in der Tragikomödie eine Wissenschaftlerin, die sich in einen humanoiden Roboter verliebt.

Erstmals wurden die Schauspielpreise nicht mehr getrennt nach Geschlecht vergeben, sondern für Haupt- und Nebenrolle.

"Der Silberne Bär bedeutet mir eine Menge", sagte Eggert. Sie bedankte sich bei der Regisseurin. "Maria Schrader ist vielleicht die radikalste und leidenschaftlichste Person, mit der ich das Vergnügen hatte arbeiten zu können."

Titelfoto: Ralf Hirschberger/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0