Down-Syndrom-Verdacht: Sorgen um Baby von Fiona Erdmann

Dubai/Berlin - Fiona Erdmann (31) erwartet ihr erstes Kind. Via Social Media hält die ehemalige GNTM-Teilnehmerin  ihre Follower von ihrer Schwangerschaft auf dem Laufenden und berichtet nun von einem Schock-Moment. 

Fiona Erdmann erwartet ihr erstes Kind.
Fiona Erdmann erwartet ihr erstes Kind.  © Britta Pedersen/dpa

Bei einem Organ-Scan in der 24. Schwangerschaftswoche hatte ihr Doktor nicht nur positive Nachrichten für die Influencerin. 

Auf dem Herzen ihres ungeborenen Kindes entdeckte der Arzt einen weißen Fleck. Der Verdacht: Down-Syndrom!

"Ich glaube, so nach ungefähr zehn Minuten kam dieses 'Aber.' Dann meinte ich 'Was denn aber?' 'Ja, da gibt es eine Sache. Ich sehe einen weißen Fleck im Herzen des Babys'", berichtet die Mama in spe in ihrem YouTube-Video. 

"Er fing an, mir ganz viele Sachen zu erzählen. Ein weißer Fleck kann durchaus darauf hindeuten, dass das Kind ein Down-Syndrom hat."

Mit den sogenannten "White Spots" steht die 31-Jährige nicht alleine da. Bei etwa zwei bis fünf Prozent aller Säuglinge tritt das Golfballphänomen auf. 

"Diese weißen Flecken gelten als unspezifische Hinweise auf Trisomie 21 (Down-Syndrom). Allerdings nur, wenn weitere 'typische Abnormalitäten' gefunden werden", so die Dubai-Auswanderin weiter.

Ein DNA-Test sollte schließlich Klarheit schaffen und siehe da: der Test fiel negativ aus. Ihrem Baby geht es gut. Selbst wenn sich der Verdacht bestätigt hätte, hätte das nichts geändert, wie die werdende Mama klarstellt: "Wir hätten das Kind genauso geliebt." 

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0