Fitness-Influencerin über Brüste: "So klein, dass ich mich laut manchen Menschen unters Messer legen sollte"

Hamburg - Martina May (39), alias "Artie" von "Road to Glory" sorgt mit ihren ehrlichen Posts auf Instagram gerne für Aufsehen. Dieses Mal ließ sie auch gleich noch nackte Tatsachen sprechen.

Hüllenlos posiert Martina May (39) für Instagram.
Hüllenlos posiert Martina May (39) für Instagram.  © Screenshot/Instagram/roadtogloryartie

Artie besteht, wie auch ihr Partner Jil, eigentlich Jens (36), größtenteils aus Muskeln. Kaum ein Gramm Fett ziert den durchtrainierten Körper. Die Folge: Brüste hat die 39-Jährige so gut wie keine mehr. Zum Beweis postete sie am Dienstag ein Foto ihrer sportlichen Silhouette.

"Ich hatte früher mehr Brust, ja - aber da hatte ich auch mehr Körperfett im Ganzen. Meine Brust ist NICHT durch zu viel Brusttraining verschwunden, sondern weil ich im Ganzen weniger Fett am Körper habe", erklärte die Influencerin dazu in ihrem Post.

Nichtsdestotrotz fühle sie sich wohl mit ihrem Dekolleté, "weder unattraktiv noch 'weniger weiblich'".

TV-Zuschauer lästern über Sarah Engels' Schauspiel-Debüt
Sarah Engels TV-Zuschauer lästern über Sarah Engels' Schauspiel-Debüt

Das sehen allerdings nicht alle so. Ihre Brüste seien "so klein, dass ich mich laut manchen Menschen unters Messer legen sollte, damit ich wie eine 'Frau' aussehe", erinnerte sich Artie am Dienstag an weniger schmeichelhafte Kommentare.

Eine solche Operation käme für die Sportlerin allerdings nie infrage. "Ich mag meine Brust so wie sie ist. Ich finde sie trotz ihrer Winzlingsgröße sehr schön."

Von einer "Gesichtsstraffung" scheint sie hingegen nicht ganz abgeneigt zu sein.

Artie posiert für ihre Follower auf Instagram

Artie und Jil mit Coronavirus infiziert

Martina May (39) und Freund Jens (36).
Martina May (39) und Freund Jens (36).  © Screenshot/Instagram/roadtogloryartie

Kürzlich gaben Artie und Jil bekannt, an Corona erkrankt zu sein. Der 36-Jährige hätte den Geschmacks- und Geruchssinn verloren, sie rieche nichts, so Martina am Dienstagabend in einem Story-Update in der heimischen Badewanne.

Auch der Appetit ließe zu wünschen übrig, was man Jil auch ansehe, so das Paar. Schuld sei die "Corinna-Diät".

Immerhin scheinen die beiden trotz Covid-19 ihren Humor nicht verloren zu haben. Kichernd fragte die 39-Jährige ihre Follower - inzwischen gemeinsam mit Jil in der Wanne sitzend - ob sie auch immer beim gemeinsamen Bad am "Dödel" des Partners herumspielen wollen. "Ich finde das immer total faszinierend", lachte Martina.

GZSZ-Star Anne Menden sexy mit Oben-ohne-Hingucker: Fans sind nicht zu halten
GZSZ Schauspieler GZSZ-Star Anne Menden sexy mit Oben-ohne-Hingucker: Fans sind nicht zu halten

Jil revanchierte sich bei seiner Freundin prompt mit einem "Nippeltornado".

Hoffen wir, dass die beiden so fröhlich bleiben und das Virus bald besiegen. Gute Besserung!

Titelfoto: Screenshot/Instagram/roadtogloryartie

Mehr zum Thema Promis & Stars: