"Bin wieder Home!" Darum landete Fler nach der Prügel-Attacke nicht in U-Haft!

Berlin - Lange hat es nicht gedauert: Nur sechs Stunden nach seiner Festnahme war Fler (37) schon wieder auf freiem Fuß. Eigentlich sollte der Rapper in Untersuchungshaft. Doch die fiel aus. Kein dringender Tatverdacht, entschied ein Ermittlungsrichter.

Fler (37) wurde am Dienstag festgenommen.
Fler (37) wurde am Dienstag festgenommen.  © Britta Pedersen/dpa, Marc Tirl/dpa-Zentralbild/dpa

Zuvor hatte es der 37-Jährige mal wieder mit der Justiz zu tun bekommen. Weil er vergangene Woche ein Fernsehteam attackiert haben soll, stand am Dienstagvormittag die Polizei vor der Tür - samt Haftbefehl.

Der ehemalige Aggro-Star war mit seiner Freundin in einem Luxusgeschäft auf dem Berliner Ku'damm shoppen, als er von einem Fernsehteam überrascht worden war. Offenbar fühlte sich der Musiker belästigt, bedrohte und beschimpfte das Team von RTL.

Als die Reporterin die erste Frage stellen wollte, soll Fler versucht haben, die Kamera wegzudrücken. Dem Kameramann soll er ins Gesicht geschlagen haben. Mit Teilen der Kamera habe er schließlich die Flucht ergriffen.

Fler selbst hatte bei Instagram eine ganz andere Sicht verbreitet: Das RTL-Fernsehteam habe seine Persönlichkeitsrechte verletzt. Er habe mehrmals darum gebeten, ihn nicht zu filmen.

Kurz nach seiner Freilassung meldete sich der "Neue Deutsche Welle"-Interpret erneut zu Wort. "Ich bin wieder Home! Die Vorverurteilung der Medien haben nicht funktioniert", schrieb der Musiker auf Instagram, um gleich seinen Steckbrief zu veröffentlichen. "Der Haftrichter sah keine Grundlage, mich in U-Haft zu packen, und auch die Anklagepunkte gegen mich sind fragwürdig. Ich freue mich auf das Verfahren, um dann endlich mal aufzuklären, wie wirklich alles abgelaufen ist."

Viele seiner Rap-Kollegen ließen es sich nicht nehmen, den Beitrag des Deutschrappers zu kommentieren. Farid Bang ist dabei sofort ein Merkmal aufgefallen: seine Nase. Das Häkchen wurde nämlich bei dick gesetzt. "Früher immer Witze über meine Nase gemacht, aber hier sieht man, deine ist selber dick. Herzlichen Glückwunsch, du bist jetzt offiziell ein Gangster."

Der Trubel um seine Person dürfte dem Zehlendorfer nicht ganz ungelegen kommen. Am 27. März erscheint sein neues Album "Atlantis". 

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0