Stolzer Mundstuhl-Lars repariert Heizung, aber von den Fans hagelt es Kritik

Frankfurt am Main - In der Corona-Krise muss man im Haushalt eben auch mal selbst Hand anlegen, wenn etwas kaputt geht. So zeigt Lars Niedereichholz, eine Hälfte des Frankfurter Comedy-Duos Mundstuhl, in einem auf Instagram geteilten Video, wie er ganz stolz seine Heizung repariert hat. Aber seine Fans sind sehr skeptisch, ob er dabei wirklich alles richtig gemacht hat.

Lars Niedereichholz zeigt das defekte Teil (l.) und freut sich über die gelungene Reparatur (r.).
Lars Niedereichholz zeigt das defekte Teil (l.) und freut sich über die gelungene Reparatur (r.).  © Bild-Montage: Instagram/Mundstuhl

"Self is the man!" - also "Selbst ist der Mann!" - schreibt Lars im schönsten Denglisch zu seinem Clip. Darin sieht man, wie er bestens gelaunt vor seiner Heizung steht.

"Wir sind hier in meinem Heizungskeller und ich hab' was repariert. Selbst ist der Mann, gerade in heutigen Zeiten", sagt der stolze Comedian.

Dann hält er einen zerfetzten elastischen Schlauch vor die Handy-Kamera. 

"Ich hab' so eine Pellet-Heizung. Das hier ist gerissen, gebrochen, Produktionsfehler. Weiß ich nicht", sagt er.

Dann der Schwenk auf die Heizung, wo Lars den Schlauch durch eine Glasflasche ersetzt hat. "Da hab' ich eine Flasche billigstes Wasser genommen, hab' die zurechtgeschnitten, mit einer Schelle festgemacht. Passt genau! Bombenfest", freut er sich.

"Jetzt sieht man sogar die Pellets hier durchfallen. Das ist doch genial, oder? Der Hammer!"

So weit, so gut, doch einige wohl ebenfalls handwerklich begabte Fans haben da so ihre Zweifel, ob Lars hier wirklich alles richtig gemacht hat.

Fans empfehlen Lars Niedereichholz, doch lieber einen Baumarkt aufzusuchen

"Haste ja schön gemacht aber...", schreibt ein Follower und führt dann aus: "1. In dem alten Schlauch war ein Draht. Der ist dazu da, auftretende statische Aufladungen über die beiden Metallteile abzuführen. 2. Der alte Schlauch war flexibel um Vibrationen von Bauteil 1 nicht an Bauteil 2 weiterzugeben."

Er empfiehlt Lars, seine Reparatur-Aktion noch einmal zu überdenken. " Sorry für die Klugscheisserei, aber solche Sachen haben ihren Sinn und nicht den, Schornsteinfeger und/oder Handwerker reich zu machen."

In die gleiche Kerbe schlägt auch ein anderer Follower. "Also des was de gemacht hast, is' trotzdem gut", lobt er. Er empfiehlt aber: "Nur hol dir wieder im Baumarkt den Schlauch."

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Mundstuhl

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0