Vom Laufsteg in den Friseur-Salon: Doch Natascha kämpft mit Problemen!

Freigericht - Erst Anfang Juli verkündete die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Natascha Beil (30), sie wolle wieder in ihrem eigentlichen Beruf als Friseurin arbeiten und schmiedete schon fleißig Pläne.

Die 30-Jährige ist gelernte Friseurin.
Die 30-Jährige ist gelernte Friseurin.  © Instagram/Natascha Beil

Doch nun gibt es einen gewaltigen Dämpfer. In ihrer aktuellen Instagram-Story verkündete die 30-Jährige, dass sie so schnell nicht wieder die Schere in der Hand halten wird. 

"Die Dinge sind ein bisschen anders gelaufen, als ich mir das ganze gewünscht habe. Ich kann aktuell nicht im Salon meiner Mutter arbeiten", so die Reality-TV-Darstellerin.

Bereits Mitte Juli wollte die Love-Island-Kandidatin in dem Friseur-Salon in Hasselroth Haare schneiden (TAG24 berichtete). Ihre Follower zeigten sich begeistert und fragten sogar schon nach Terminen. Etwas, was nicht weiter verwundert, wenn man weiß, dass sich die Blondine selbst die Haare färbt und damit selbst das perfekte Aushängeschild für ihre Künste ist.

Matze Knop, sagen Sie mal, wie parodiert man eigentlich Stimmen?
Promis & Stars Matze Knop, sagen Sie mal, wie parodiert man eigentlich Stimmen?

Doch nun scheint sich alles zu verzögern: "Ich hoffe, dass ich schnell einen anderen Salon finde. Ich habe schon eine Gewerbeanmeldung. Es stand schon alles fertig in den Startlöchern und jetzt verschiebt sich das Ganze. Also ich bitte euch da noch um ein kleines bisschen Geduld", erklärt sie die Situation.

Wer wüsste, ob irgendwo in der Nähe von Frankfurt, Hanau oder im Main-Kinzig-Kreis ein Friseur-Salon Stuhlmiete anböte, könne sich gerne bei ihr melden. Wann die 29-Jährige somit wieder zur Schere greifen wird, ist vorerst ungewiss.

Titelfoto: Instagram/Natascha Beil

Mehr zum Thema Promis & Stars: