Essstörung? Gerda Lewis informiert Fans über ihr bedenkliches Essverhalten

Köln/London - Influencerin Gerda Lewis (27) verbringt mit ihren Freundinnen gerade einen Mädels-Urlaub in London. In ihrer Instagram-Story sprach die Beauty - nach Aufforderung ihrer Fans - nun über ihr Essverhalten. Und riet davon ab, ihr nachzueifern!

In ihrer Instagram-Story sprach Gerda Lewis (27) über ihr Essverhalten - das ihre Fans in Sorge versetzte!
In ihrer Instagram-Story sprach Gerda Lewis (27) über ihr Essverhalten - das ihre Fans in Sorge versetzte!  © Instagram/gerdalewis

Influencerin Gerda Lewis stand schon des Öfteren wegen ihrer sehr schlanken Figur in der Kritik. 

Nach dem XXL-Zoff mit ihren ehemaligen besten Freundinnen und der Trennung von Ex-Freund Melvin Pelzer (26) verlor die 27-Jährige sichtbar an Gewicht. Und schon damals machten sich Fans Sorgen um die Blondine.

Die fand ihren Gewichtsverlust allerdings "gar nicht mal so schlecht", wie sie gegenüber ihren Fans zugab: "Also irgendwie war ich auch ein bisschen dankbar, dass mir das Nicht-essen so leicht gefallen ist", verriet sie. 

Nun plauderte Gerda auf zahlreiche Fan-Nachfragen, wie sie ihr aktuelles Gewicht denn halten könne, obwohl sie so viele Süßigkeiten essen würde, aus dem Ernährungs-Nähkästchen. 

Was die Blondine ihren Followern daraufhin zum Thema Essverhalten erzählte, war für viele sicher ein wenig besorgniserregend. 

Gerda Lewis: "Mein Essverhalten ist nicht unbedingt gesund"

Gerda Lewis (27) erklärte in ihrer letzten Instagram-Story, wie sie sich ernährt. Und gab ehrlich zu, dass dies "nicht unbedingt" gesund sei.
Gerda Lewis (27) erklärte in ihrer letzten Instagram-Story, wie sie sich ernährt. Und gab ehrlich zu, dass dies "nicht unbedingt" gesund sei.  © Instagram/gerdalewis (Screenshot)

"Mein Essverhalten ist nicht unbedingt gesund, ich frühstücke zum Beispiel nie", gab Gerda ehrlich zu. "Weil ich morgens eigentlich keinen richtigen Hunger habe und dann esse ich meine erste Mahlzeit irgendwie gegen 14 oder 15 Uhr."  

Dabei zählt ein ordentliches Frühstück bekanntermaßen zu den wichtigsten Mahlzeiten am Tag! 

"Ich esse meistens eine oder zwei Mahlzeiten am Tag und das auch nicht zu ungesund und dann esse ich halt abends ab und zu Süßigkeiten", führte sie die Ausführungen zu ihrem Essverhalten fort.

Wie kann es da sein, dass sie beim regelmäßigen Genuss von Schoki und Co. dermaßen schlank bleibt, fragten sich viele ihrer Fans. Dafür lieferte die Influencerin folgende Erklärung: 

"Es ist nicht so, dass ich sehr viel Ungesundes esse. Ich hab halt 'ne Schwäche für Süßigkeiten, sowas wie Snickers, das ist so mein Guilty Pleasure (Anm. d. Red.: Laster)". 

Warum Gerdas Fans ihr Zucker-Konsum so hoch vorkommt, liegt laut Gerda schlichtweg daran, dass die Beauty es eben immer filmen und teilen würde, wenn sie "mal" nasche. 

Doch damit nicht genug. Gerda lieferte auch für die Anzeichen an ihrem Körper, die bei vielen Menschen eine Unterernährung andeuten, eine Rechtfertigung.

Gerda Lewis rät davon ab, sich an ihrem Essverhalten ein Beispiel zu nehmen

Gerda Lewis (27) zeigte ihren Followern ihr Schlüsselbein, das sich extrem abzeichnete.
Gerda Lewis (27) zeigte ihren Followern ihr Schlüsselbein, das sich extrem abzeichnete.  © Instagram/gerdalewis (Screenshot)

Die 27-Jährige erklärte ihren Instagram-Fans, dass sie sich nicht mit Absicht künstlich dünn halte, sondern dass ihre schlanke Figur einfach Veranlagung sei: 

"Ich war schon immer extrem, extrem schlank. Ich war noch nie irgendwie kurvig oder sonstiges, also mein Körper ist halt einfach so."

Als bildhaftes Beispiel für ihre natürliche Schlankheit zeigte sie ihren Followern dann die extreme Abzeichnung ihres Schlüsselbeinknochens. Der sei bei ihr immer sehr ausgeprägt gewesen, da die Blondine an der Stelle kein Fett einlagern würde. 

"Aber das hat bei mir null was mit dem Gewicht zu tun. Selbst wenn ich zunehmen würde, würde man das ja trotzdem sehen", erklärte sie weiter.

Nach eigenen Angaben ist die ehemalige "Bachelorette" übrigens überhaupt kein Fan von Pizza, Pasta und allen Teigwaren. Auf ihrem Speiseplan würden dafür aber Salat und Gemüse stehen:

"Ich bin auch immer mit Gemüse und allem aufgewachsen, deshalb mag ich das auch super gerne". 

Obwohl die Kölnerin in ihrem Essverhalten kein Problem sieht, riet sie ihren 929 Tausend Followern davon ab, es ihr gleich zu tun: "Ich finde, man sollte sich nie nach dem Essverhalten von anderen richten oder sich irgendwie ein Beispiel daran nehmen", appellierte sie an ihre Follower. "Man sollte immer auf seinen Körper hören und das dem Körper geben, was er halt verlangt oder halt eben nicht."

Titelfoto: Instagram/gerdalewis (Bildmontage)

Mehr zum Thema Gerda Lewis:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0