Mit Tränen in den Augen: Fitness-Influencerin schildert Horror-Erlebnis mit Obdachlosem

Gießen - Fitness-Influencerin Lea Künzl (22) aus Gießen, die in Social-Media-Kreisen eher als "Lealoveslifting" bekannt ist, bietet tagtäglich Einblick in ihre Trainings- und Ernährungsroutine, will Menschen auf dem steinigen Weg zum gesunden Leben helfen. Doch am Dienstag wurde die junge Frau selbst Opfer einer ganz anderen, nicht weniger schrecklichen Bedrohung.

Die Fotomontage zeigt je einen Post und einen Story-Ausschnitt aus dem Instagram-Profil der Fitness-Influencerin "Lealoveslifting" aus Gießen.
Die Fotomontage zeigt je einen Post und einen Story-Ausschnitt aus dem Instagram-Profil der Fitness-Influencerin "Lealoveslifting" aus Gießen.  © Montage: Instagram/LeaLovesLifting_official

Mit Tränen in den Augen sieht man Lea nach einigen Video-Einblicken in ihr tägliches Fitness-Training in die Handykamera blicken. In ihrer Instagram-Story teilte sie mit ihren rund 128.000 Followern ein wahres Horror-Erlebnis, das ihr am Dienstag widerfuhr. 

"Extreme Belästigung und ich musste die Polizei rufen", beginnt sie die Schilderung ihrer Ereignisse. Zunächst erklärte Lea, dass sie sich aufgrund eines scheinbar viel zu leeren Magens überaus schlecht fühlte und sich daraufhin einen Snack in einem nahegelegenen Markt kaufte. 

Als sie diesen in aller Ruhe zu sich nehmen wollte, näherte sich ihr jedoch ein ihr unbekannter Mann. Dieser Mann, der Angaben Leas zufolge "kein gutes Deutsch sprach", belästigte die 22-Jährige unentwegt, reagierte darüber hinaus nicht auf ihr Bitten, sie doch in Frieden zu lassen und das Weite zu suchen.

Selbst als die Sportwissenschafts-Studentin selbst den Ort des ungewollten Aufeinandertreffens verließ, folgte ihr der - wie später bekannt wurde - obdachlose Mann weiter, belästigte sie unentwegt mit sexistischen Anfeindungen. "Er ist mir gefolgt und hat die ganze Zeit weiter auf mich eingeredet." 

Doch was für Lea schon fast schlimmer war - kaum ein Passant nahm die brenzlige Situation (bewusst oder unbewusst) wahr, nur ein Mann schritt ein und half der ohnehin geschwächten Fitness-Fanatikerin.

"Niemand hat geholfen", empörte sich Lea auch in ihrer Schilderung der Ereignisse. Ehe die Situation so richtig eskalierte, schaffte sie es die Polizei davon zu überzeugen einzuschreiten. Doch auch die Ordnungshüter enttäuschten die 22-Jährige zuvor. 

"Sie sagten: 'Ja, können sie da nicht einfach weggehen?'", sei laut Lea die erste Reaktion der Polizei gewesen. Doch dies half bekanntermaßen nichts. Erst nach einiger Zeit konnte die Situation deeskaliert und der Obdachlose festgesetzt werden.

Für Lea, die sich nach alledem eigenen Aussagen zufolge zuerst einmal übergeben musste, war es jedoch weitaus schwerwiegender, dass sie so wenig Zivilcourage von ihren Mitmenschen entgegengebracht bekam.

Titelfoto: Montage: Instagram/LeaLovesLifting_official

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0