Greta Thunberg postet ZDF-Wetterbericht: Das ist der Grund

Schweden/Deutschland - Klima-Ikone Greta Thunberg (17) hat sich im Netz begeistert vom ZDF-Wetterbericht gezeigt und einen Videoausschnitt mit ihren Followern geteilt.

Der Wetterbericht im ZDF war für Greta Thunberg ein vorbildlicher TV-Beitrag.
Der Wetterbericht im ZDF war für Greta Thunberg ein vorbildlicher TV-Beitrag.  © Aaron Chown/PA Wire/dpa, Twitter Screenshot @TerliWetter

Die junge Schwedin hat ein Problem: Sie beklagt die Ignoranz ihres eigenen Volkes.

Denn auf Twitter moniert sie, dass nur 50 Prozent ihrer Landsleute das Klima für ein "ernstes" oder "sehr ernstes" Thema halten würden.

Innerhalb Europas käme Schweden sogar auf den zweiten Platz, wenn es um Klimaverweigerung gehe.

Die Infos bezieht Thunberg aus einer kürzlich veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov (TAG24 berichtete).

Angesichts der Qualität des schwedischen Fernsehens seien die schlechten Werte allerdings auch gar kein Wunder, so die 17-Jährige.

Dass es auch besser ginge, demonstriert Greta am Klima- und Wetterbericht des Zweiten Deutschen Fernsehens.

Im Rahmen des "heute journals" machte der Wetter-Moderator und Diplom-Meteorologe Özden Terli (49) am Mittwochabend auf die massiv angestiegene CO2-Konzentration innerhalb der letzten Jahre aufmerksam.

Greta Thunberg wurde auf den TV-Beitrag aufmerksam und teilte ihn umgehend auf Twitter, wo er vielfach gelikt und weiterverbreitet wurde. Özden Terli und das ZDF dürften sich über den prominenten Image-Schub aus Schweden sicher sehr gefreut haben.

Titelfoto: Aaron Chown/PA Wire/dpa, Twitter Screenshot @TerliWetter

Mehr zum Thema Greta Thunberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0