Greta Thunberg teilt beängstigende Nachricht und setzt noch einen drauf!

Schweden/Kanada - Bei diesen Zahlen dürfte selbst manch einem Klimaleugner heiß werden.

Greta Thunberg (18) macht auf die Rekord-Hitze in Kanada aufmerksam.
Greta Thunberg (18) macht auf die Rekord-Hitze in Kanada aufmerksam.  © Henrik Montgomery/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Greta Thunberg (18) hat am Dienstag eine beängstigende Nachricht von dem britischen Meteorologen Scott Duncan auf Twitter geteilt. Der Experte bezieht sich in seinem Tweet auf eine aktuelle Hitzewelle in den USA und Kanada.

Duncan schreibt: "Ich kann nicht glauben, dass ich das schreibe. Kanada hat seinen nationalen Allzeit-Hitzerekord den zweiten Tag in Folge ausgelöscht. Vorgestern waren noch nie mehr als 45 Grad Celsius gemessen worden. Für die Klimatologie ist dies zutiefst schockierend."

In der Tat lässt momentan eine Hitzewelle im Westen Kanadas die Temperaturen einen Rekord nach dem anderen brechen. Zum Beispiel in dem Dorf Lytton seien am Montag 47,9 Grad Celsius gemessen worden. Die örtliche Wetterbehörde teilte diesen beunruhigenden Messwert auf Twitter mit.

Schwangere Sarah Engels bricht sich beim Sturz die Hand, doch sie hat nur eine Sorge
Sarah Engels Schwangere Sarah Engels bricht sich beim Sturz die Hand, doch sie hat nur eine Sorge

Es soll sich dabei um die höchste je gemessene Temperatur in Kanada handeln. Die Werte seien allerdings vorläufig, könnten daher noch aktualisiert werden, schrieb die zuständige Behörde auf ihrer Website.

Abkühlung nicht in Sicht

Drei Teenager kühlen sich im kalten Wasser des Lynn Creek ab. In einer Hitzewelle im Westen Kanadas haben die örtlichen Behörden die höchste Temperatur in der Geschichte des nordamerikanischen Landes gemessen.
Drei Teenager kühlen sich im kalten Wasser des Lynn Creek ab. In einer Hitzewelle im Westen Kanadas haben die örtlichen Behörden die höchste Temperatur in der Geschichte des nordamerikanischen Landes gemessen.  © Darryl Dyck/The Canadian Press via ZUMA/dpa

Hitzerekorde werden derzeit aber nicht nur in kanadischen Dörfern gemessen, sondern auch in zahlreichen anderen Orten Nordamerikas. Im US-Bundesstaat Oregon wurden zum Beispiel Temperaturen weit über 40 Grad Celsius gemessen.

Entsprechend wütend fällt der Thunberg-Kommentar zu Duncans Tweet aus. Die Klima-Aktivistin setzt sogar noch einen drauf:

"Wir destabilisieren den Planeten. Währenddessen zerstören unsere Führer weiterhin die gegenwärtigen und zukünftigen Lebensbedingungen – eröffnen neue Pipelines, Ölfelder und investieren fantastische Summen in die Infrastruktur für fossile Brennstoffe, trotz all der schönen Worte. #MindTheGap zwischen Worten und Taten."

Tanja Szewczenko schwärmt nach Geburt der Zwillinge über Töchterchen Jona: "Meine persönliche Heldin"
Promis & Stars Tanja Szewczenko schwärmt nach Geburt der Zwillinge über Töchterchen Jona: "Meine persönliche Heldin"

Nach dieser hitzigen Ansage dürften die betroffenen Menschen nun sicherlich noch mehr auf Abkühlung hoffen. Für die kommenden Tage wird allerdings weiterhin extreme Hitze in Teilen des Landes vorhergesagt.

Titelfoto: Darryl Dyck/The Canadian Press via ZUMA/dpa/Henrik Montgomery/TT News Agency/AP/dpa

Mehr zum Thema Greta Thunberg: