Große Trauer um Pianistin: Evelinde Trenkner gestorben

Lübeck - Die Lübecker Pianistin Evelinde Trenkner ist tot. Sie sei am Montag im Alter von 88 Jahren gestorben, sagte ihre langjährige Klavierduo-Partnerin, Sontraud Speidel, am Dienstag.

Pianistin Evelinde Trenkner wurde 88 Jahre alt.
Pianistin Evelinde Trenkner wurde 88 Jahre alt.  © IMAGO / Future Image

Trenkner habe sich besonders um die Kammermusik und um Komponisten der Kaiserzeit verdient gemacht, sagte Speidel.

1990 gründete Trenkner in Lübeck das Internationale Kammermusikfest, dessen Künstlerische Leiterin sie bis zu ihrem Tode blieb.

Dafür wurde sie 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Schwanger und hässlich? "Love Island"-Samira ätzt über ihr Aussehen
Promis & Stars Schwanger und hässlich? "Love Island"-Samira ätzt über ihr Aussehen

1988 gründete sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Hermann Boie die Xaver und Philipp Scharwenka-Gesellschaft, die Dokumente zu Leben und Werk der Scharwenka-Brüder sammelte.

Philipp (1847-1917) und Xaver (1850-1924) galten als bedeutende Musiker ihrer Zeit.

Mit ihrer Duopartnerin machte sich Trenkner auch international einen Namen durch ihre Interpretation vernachlässigter und vergessener Werke und Bearbeitungen.

Titelfoto: IMAGO / Future Image

Mehr zum Thema Promis & Stars: