Guido Maria Kretschmer über Tierschutz: Darum ist der Modedesigner Vegetarier

Hamburg - Modedesigner Guido Maria Kretschmer (56) ist nicht nur für seine liebevolle Kritik bei "Shopping Queen" und seine exklusive Mode bekannt. Nein, auch, dass er seine fünf (!) Barsois über alles liebt hat sich inzwischen rumgesprochen. Jetzt war der 56-Jährige im tierischen Podcast "Auf die Schnauze" zu Gast.

Guido Maria Kretschmer (56) und seine Barsois auf Instagram.
Guido Maria Kretschmer (56) und seine Barsois auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/guidomariakretschmer

Wie viele Hunde, beziehungsweise Haustierbesitzer, ist auch Guido in Sachen Tierschutz aktiv. Echter Pelz von toten Tieren? Ein Unding! So etwas käme ihm nicht auf den Nähtisch. "Da bin ich wirklich dagegen."

Da hört sein Einsatz für das Tierwohl aber noch nicht auf. Er selbst sei Vegetarier, erzählte er im Podcast. Nicht, weil er kein Fleisch möge, sondern weil er es einfach nicht übers Herz bringe, es zu essen.

Dass Menschen Tierkinder, wie ein kleines Kalb verzehren, könne er nicht verstehen. Schließlich hätten diese kaum gelebt. "So ein kleines Kind." Die zu schlachten, müsse man auch erstmal schaffen.

Bachelorette: Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"
Bachelorette Bachelorette-Kandidat Leon gibt überraschendes Statement: "Alles ist wahr!"

In 50 Jahren werde "unserer Zeit (...) sicher als die böseste Zeit gesehen". Dass Tiere so schlecht behandelt werden, habe es vorher nicht gegeben.

Seine fünf Damen füttere er allerdings trotzdem hundegerecht mit (Bio)Fleisch. Ok, nicht immer. Manchmal bekämen sie auch ein Eis. Das fänden seine Ladys köstlich, schmunzelte der 56-Jährige. Die werden richtig "high". Einfach Erdbeeren mit griechischem Joghurt in eine Eismaschine geben und schon sei die Köstlichkeit fertig.

Guido und seine Barsois

Guido Maria Kretschmer im Pdocast "Auf die Schnauze"

Guido und seine fünf Barsois

Verwöhnen würde der 56-Jährige, anders als viele behaupten, seine Rassehunde aber nicht. Er behandle sie einfach nur, wie gleichberechtigte Mitbewohner. Nicht mehr und nicht weniger. So wie sie es verdienen.

Aufs Sofa? Gar kein Problem für den tierlieben Guido. Das habe allerdings nichts mit der Erziehung zu tun, sondern sei in der Rasse direkt veranlagt, erklärte der erfahrene Hundebesitzer. Barsois würden eben gerne hoch liegen.

Nicht das einzige besondere Merkmal seiner Lieblinge. Drei seiner "russischen Models" könnten sogar lachen, schwärmte Guido über seine Hunde. Knurren oder gar laut werden würden die ruhigen Hunde aber so gut wie nie.

Es sei denn, das Feuer im Kamin neige sich dem Ende. Da würden sie sich dann doch mit einem Grummeln bemerkbar machen, lachte der Hundepapa.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/guidomariakretschmer

Mehr zum Thema Promis & Stars: