Ex-GNTM-Model Enisa sauer: "Warum können manche Leute nicht...?"

Hamburg/Dubai – Aufgrund der Corona-Pandemie steht Deutschland ein erneuter Lockdown bevor - zu viel für Enisa Bukvic (25)!

Auf Instagram macht die 25-Jährige ihrem Ärger Luft.
Auf Instagram macht die 25-Jährige ihrem Ärger Luft.  © Screenshot Instagram/enisa.bukvic

Bereits vor rund einem Jahr wanderte die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin mit ihrem Freund, dem YouTuber Simon Desue (29), von Hamburg nach Dubai aus.

Die Corona-Lage in Deutschland lässt das Model trotzdem nicht kalt. Die Beschlüsse der Bundesregierung zur Eindämmung der Pandemie kann sie einfach nicht nachvollziehen!

In einer Instagram-Story macht die 25-Jährige ihrem Ärger Luft: "So viele Menschen leiden unter der wirtschaftlichen Situation aufgrund des Lockdowns. Es hätte von Anfang an anders laufen müssen", beschwert sie sich. 

Maßnahmen hätten viel früher ergriffen werden müssen - ein Positivbeispiel dafür sei Dubai: Dort gelte bereits seit Februar eine allgemeine Maskenpflicht. Zudem gebe es in Restaurants oder öffentlichen Verkehrsmitteln Trennwände aus Glas zwischen den Tischen oder Sitzen, die eine Ausbreitung des Coronavirus eindämmen.

Vor allem die Rücksichtslosigkeit einiger Menschen geht Enisa gehörig auf die Nerven: "Warum können manche Leute nicht einfach eine verdammte Maske tragen? Ich verstehe es nicht", wettert sie. 

Enisa vermisst ihre Familie in Schweden

Enisa und Simon sind nach Dubai ausgewandert.
Enisa und Simon sind nach Dubai ausgewandert.  © Screenshot Instagram/enisa.bukvic

Eine Sache geht Heidi Klums (47) ehemaligem Schützling besonders nahe: Die 25-Jährige vermisst ihre Familie, die in Schweden lebt.

"Corona macht es wirklich unmöglich, seine Familie zu sehen. Ich habe meine seit einem Jahr nicht mehr gesehen und selbst als ich da war, konnte ich sie nicht umarmen", erzählt Enisa traurig. "Corona sorgt dafür, dass wir Angst davor haben, unsere Eltern zu umarmen."

An ihre Follower hat sie daher einen dringenden Appell: "Tragt eine Maske und versucht, Euch nicht zu infizieren und es weiter zu verbreiten. Lasst uns wenigstens versuchen, unseren Teil beizutragen."

Titelfoto: Screenshot Instagram/enisa.bukvic

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0