Schwangere Nina Bott meldet sich nach Funkstille: Ist das Baby etwa schon da?

Hamburg – Nina Bott (42) wird zum vierten Mal Mutter (TAG24 berichtete). In den vergangenen Tagen war es jedoch still um die Schauspielerin. Ist das Baby etwa schon da?

Auf Instagram bringt Nina Bott (42) ihre Fans auf den neusten Stand.
Auf Instagram bringt Nina Bott (42) ihre Fans auf den neusten Stand.  © Screenshot/Instagram, Nina Bott

Diese Frage hat die 42-Jährige in letzter Zeit häufiger erreicht. Aus diesem Grund meldet sie sich nun auf Instagram zu Wort: "Nein, das Baby ist noch nicht da, hat ja auch noch ein paar Wochen Zeit", stellt die Hochschwangere in einer Story klar.

Inzwischen habe sich ihr ungeborener Sohn, der sich länger in der unvorteilhaften Beckenendlage befand, jedoch von selbst im Mutterleib gedreht. "Er ist jetzt seit einer knappen Woche kopfüber", teilt Nina mit. Für die ehemalige GZSZ-Darstellerin eine große Erleichterung: "Somit ist das Thema äußere Wendung oder Kaiserschnitt wieder in ganz weite Ferne gerückt", freut sie sich.

Für die geplante Hausgeburt eine ideale Voraussetzung. Auch wenn ihr Partner Benjamin Baarz (33), von dieser Idee nach wie vor nicht angetan ist. Am Ende will die Moderatorin die Entscheidung aber ihm überlassen: "Mein Freund hat bis zuletzt Veto-Recht. Wenn er es nicht möchte, dann machen wir das auch nicht und fahren in die Klinik", erklärt sie.

Einen Großteil ihrer Zeit verbringt Nina nun mit der Geburtsvorbereitung. Dazu gehören Akupunktur-Behandlungen sowie Gespräche mit den Hebammen, wie sie den Fans verrät. Auch ein sogenannter Geburtspool ist bereits gekauft. "Für den Fall der Fälle muss alles vorbereitet sein. Es geht langsam in den Endspurt", weiß die (bald) Vierfach-Mutter.

Nina Bott staunt über runden Babybauch

Nina Bott ist bereits im neunten Monat schwanger. Dass ihr Bauch einmal so kugelrund sein wird - damit hätte sie selbst nicht gerechnet.

"Wow. Manchmal bin ich selber beeindruckt, wie groß so ein Babybauch doch sein kann", schrieb sie zu einem Foto, das sie am Neujahrstag mit ihren Followern auf Instagram teilte.

Trotz der prallen Babykugel und der anstehenden Geburt geht es der Hamburgerin aber offensichtlich noch immer bestens: "Ich fühle mich eigentlich noch recht 'spritzig', auch wenn man das echt nicht mehr sieht", witzelte sie.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram, Nina Bott

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0