Coronavirus: Musiker planen Autokonzerte im Norden

Hannover – Musikstars wie Sido oder Sasha kommen im Mai und Juni zu Autokonzerten nach Hannover. 

Rapper Sido auf dem "Splash!"-Festival in Ferropolis.
Rapper Sido auf dem "Splash!"-Festival in Ferropolis.  © Alexander Prautzsch/zb/dpa

Live-Shows präsentieren unter anderem auch der Rapper Alligatoah, der Sänger Michael Schulte sowie die Bands Revolverheld und Fury in the Slaughterhouse. 

Das teilten Hannover Concerts und event it am Montag als Veranstalter mit. Sie machen mit der Autokultur-Reihe nach eigenen Angaben aus der Covid-19-Not eine Tugend.

"Wir wollen in diesen extrem schwierigen Zeiten mit dem Konzept die Kultur etwas in Schwung halten. Die Resonanz der Künstler ist hervorragend, wir spüren eine große Solidarität", sagte der Geschäftsführer von Hannover Concerts, Nico Röger. 

Bis Ende August sind Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie verboten. Für viele Konzertveranstalter ist dies existenzbedrohend.

Bei den Autokultur-Events verfolgen die Besucher die Veranstaltungen aus dem eigenen Auto heraus - Musik und Ton bekommen sie über eine UKW-Frequenz ins Auto geliefert. 

Coach Sasha, Sänger, am Rande der Sendung "The Voice Kids".
Coach Sasha, Sänger, am Rande der Sendung "The Voice Kids".  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Eröffnet wird das Programm auf dem Schützenplatz von Hannover am 7. Mai von Oliver Pocher. 

Der Comedian präsentiert mit seiner Frau Amira das Programm "Die Pochers". Mit Bülent Ceylan steht am 13. Mai ein weiterer Comedy-Star auf der Bühne. Auf einem Parkplatz am Messegelände startet zudem eine Autokino-Reihe. 

Unter www.autokultur.info findet sich das von zahlreichen Sponsoren geförderte Programm.

Titelfoto: Fotomontage: Alexander Prautzsch/zb/dpa, Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0