Erkennt Ihr sie? Dieser XXL-Gold-Klumpen soll ein deutscher Top-Star sein!

Hamburg - Ob es ihr wirklich gefällt? Die Photopia in Hamburg startet am Donnerstag. Die Messe in der Hansestadt feiert Premiere und versucht mit der Photopia 2021 erstmals Firmen der Digital-Imaging-Branche die Möglichkeit zu geben, ihre Produkt- und Technologie-Innovationen zu präsentieren. Auch mit dabei: das deutsche Topmodel Heidi Klum (48)!

"In echt", in Normalgröße und unvergoldet ist Heidi Klum trotz ihrer 48 Jahre noch immer ein absoluter Hingucker.
"In echt", in Normalgröße und unvergoldet ist Heidi Klum trotz ihrer 48 Jahre noch immer ein absoluter Hingucker.  © Kay Nietfeld/dpa

Jedoch nicht lebendig, sondern nur ihr Kopf. Was im ersten Moment etwas makaber klingt, ist jedoch nur einer von vier Eyecatchern, die in der Hamburger Messehalle stehen.

Der Kopf der 48-Jährigen wurde nämlich auf drei Meter Größe nachgebaut und mit Schlagmetall überzogen.

Doch irgendwie sieht dieser Klum(pen) frühestens auf den zweiten Blick auch nach der Frau von Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz (32) aus.

Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!
Sarafina Wollny Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!

Erinnerungen werden wach, an eine etwas schräge Gold-Kopfform von Fußballstar Cristiano Ronaldo (36).

Dieser bekam 2017 auf Madeira eine Büste, die jedoch mehr ein Weggucker war als alles andere. Schiefe Gesichtsform, ein gruseliges Lächeln – ein Satz mit X, das war für CR7 nix.

Ein halbes Jahr später wurde aus der Spott-Skulptur dann Cristiano Ronaldo II. Diese sah dann auf jeden Fall deutlich besser aus.

Heidi Klums Büste ein ähnlicher Fall wie Cristiano-Skulptur? Echo bestenfalls durchwachsen

Ist der Klum-Kopf mit "Cristiano Ronaldo I" (li.) vergleichbar oder nähert sich der Topmodel-Kopf eher an die überarbeitete "Cristiano Ronaldo II"-Statue (re.) an?
Ist der Klum-Kopf mit "Cristiano Ronaldo I" (li.) vergleichbar oder nähert sich der Topmodel-Kopf eher an die überarbeitete "Cristiano Ronaldo II"-Statue (re.) an?  © Gtres/Atlantico Press via ZUMA Wire/dpa

Im Falle von Heidi Klum ist es zwar bei weitem nicht so schlimm wie bei "Cristiano Ronaldo I", aber so richtig abgeholt werden nicht allzu viele Begutachter.

Auf Instagram ging der Post auf der Photopia-Seite raus, dort ist das Echo in der Kommentarspalte dann mit einigen "😂" und "HAHAHAHA"s wohl eindeutig bewertet worden.

Auf Heidis Insta-Account ist die Kommentar-Funktion gänzlich ausgeschaltet. Schenkt man den Worten der "Germany's next Topmodel"-Patronin in der Bildunterschrift Glaube, gefällt es ihr jedenfalls selbst ganz gut.

Angelo Kelly überrascht mit Glatze: Den Grund nennt er nicht
Promis & Stars Angelo Kelly überrascht mit Glatze: Den Grund nennt er nicht

"Excited to be a part of @photopia_ham" schrieb sie, sie ist aufgeregt, Teil der Photopia zu sein.

Im Übrigen sind neben Heidi auch die Köpfe von Udo Lindenberg (75), Ellen von Unwerth (67) und Heidis Schwager Bill Kaulitz (32) auf drei Meter in Gold verziert.

Ansonsten besticht die Photopia mit einem" ganz besonderen Hallenkonzept", wie es auf der offiziellen Seite heißt. "Auf 20.000 Quadratmetern in zwei Hallen entsteht eine einzigartige Installation aus rund 350 Containern, die mit Perspektiven, Formen und Figuren spielt."

Also abgesehen vom gewöhnungsbedürftigen klumschen Gold-Kopf ist die Photopia in Hamburg mit Sicherheit einen Besuch wert. Das innovative Event geht bis zum Sonntag.

Titelfoto: Screenshot/Instagram Heidi Klum

Mehr zum Thema Heidi Klum: