Heino packt im Interview aus: Kehrt der Superstar in die DSDS-Jury zurück?

Berlin - Heino (82) ist wieder da! Nach der coronabedingten Zwangspause kehrt der Sänger auf die Bühne zurück. Mit seiner deutschlandweiten Konzerttournee "Heino goes Klassik" will der 82-Jährige erneut die Herzen der Fans erobern. TAG24 traf die Volksmusik-Legende zum Gespräch im Berliner Schlosspark Theater.

Volksmusikbarde Heino (82) im Berliner Schlosspark Theater.
Volksmusikbarde Heino (82) im Berliner Schlosspark Theater.  © TAG24/Denis Zielke

Von Brahms über "Blau blüht der Enzian" zu Schubert und "Sierra madre del sur". Heino besinnt sich auf seine Anfänge und widmet sich wieder den weltberühmten Werken der großen Meister klassischer Musik, hat aber auch seine Evergreens und Ausflüge in die Sphären der poppigen und rockigen Klänge im Gepäck.

Es sei immer "ein großer Wunsch" für ihn gewesen und nun sei er "in einem Alter, in dem man mir auch die Klassik abnimmt", verrät der Sänger im Gespräch.

Mehr noch: Demnach sei es nur logisch, dass er nach seinem Abstecher in die Rock- und Pop-Gefilde mit dem erfolgreichen Cover-Album "Mit freundlichen Grüßen" die bereits riesige Palette seines musikalischen Repertoires erweitert und sein vielfältiges Können Jung und Alt demonstriert, "denn man muss sich immer wieder etwas ausdenken".

Kinder abgegeben: Sarafina Wollny verbringt das Wochenende ohne ihre Zwillinge
Sarafina Wollny Kinder abgegeben: Sarafina Wollny verbringt das Wochenende ohne ihre Zwillinge

Daher sei der gebürtige Düsseldorfer "zu seinen Wurzeln zurückgekehrt". Doch dem Schlager bleibe er weiter treu.

"Dann fahre ich halt zweigleisig", erklärt der 82-Jährige. Für das kommende Jahr habe er schon neue Ziele. Was genau, das darf der Volkssänger der Nation noch nicht verraten. Was er allerdings sagen kann: Bei der Musikauswahl beurteilt er gute Lieder danach, ob sie ihm gefallen.

Und was schätzt Heinz Georg Kramm, wie Heino bürgerlich heißt, an moderner Musik? "Junge Texter und Komponisten haben eine andere Art, Musik zu machen. Die Texte sind zum größten Teil alle gut, die gefallen mir auch, aber die Musik dazu – da denkt man sich manchmal nicht, dass der Komponist da ein richtiges Ding abgelegt hat. Auch bei den Rock-Geschichten ist die Musik etwas dürftig."

Darum erteilt Heino DSDS eine Abfuhr

Große Geste: Heino (82) steht auf der Bühne des Berliner Schlosspark Theaters, wo er am 13. Dezember seinen 83. Geburtstag und Tourneeabschluss feiern wird.
Große Geste: Heino (82) steht auf der Bühne des Berliner Schlosspark Theaters, wo er am 13. Dezember seinen 83. Geburtstag und Tourneeabschluss feiern wird.  © TAG24/Denis Zielke

Auch einen Tipp für junge Menschen hat Heino parat: "Was man machen möchte, muss man auch lernen. Musik und Gesang muss man üben, studieren. Ein Sänger braucht zudem ein gutes Gehör."

In der 12. Staffel der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL nahm Heino 2015 im Juror-Stuhl Platz. Ein Comeback kann sich Heino wegen seines strammen Programms nicht vorstellen.

"Da bin ich jetzt nicht mehr für empfänglich. Ich habe so viel zu tun. Das ist auch nicht mein Ding, jungen Leute, die sich da vorstellen zu sagen, sie können nicht singen, auch wenn es stimmt. Es fällt mir schwer, da ehrlich zu sein, weil ich bin immer einer, der zur Umsicht rät."

Riverboat: Aaron Keller verrät im Riverboat: So küsst Sophia Thomalla
Riverboat Aaron Keller verrät im Riverboat: So küsst Sophia Thomalla

Auf die Frage, was das Geheimnis einer glücklichen Ehe oder Beziehung ist, sagt Heino, der seit 42 Jahren verheiratet ist: "Da gibt es kein Rezept, aber Zusammenhalt ist wichtig."

Heino spricht über die Horror-Flut an der Ahr

Dieter Hallervorden (85, l.) und Heino (82) feixen für Fotos.
Dieter Hallervorden (85, l.) und Heino (82) feixen für Fotos.  © TAG24/Denis Zielke

Als es um die verheerende Flutkatastrophe in seiner Wahlheimat Bad Münstereifel geht, schlägt Heino ernste Töne an: "Es muss alles aufgebaut werden und das dauert sehr lange."

Zwar waren Heino und seine Ehefrau Hannelore (79) zum Zeitpunkt des Hochwassers in ihrer zweiten Heimat Kitzbühel, doch Freunde in dem mittelalterigen Kleinod berichteten ihm von der Zerstörung der Flut: "Die sagen, das kannst du dir nicht vorstellen. Es ist wie nach dem Krieg – und Krieg war schlimm, den habe ich miterlebt."

Auch im persönlichen Umfeld habe die Horror-Flut Menschen aus dem Leben gerissen. "Ein Freund von mir hat seine Frau verloren, das ist tragisch", sagt Heino.

Ein Benefizkonzert könne sich der Volksmusikbarde derzeit nicht vorstellen. "So etwas plane ich erst, wenn alles wieder aufgebaut ist und den Leuten wieder der Sinn nach so einer Veranstaltung steht", erklärt der 82-Jährige und ergänzt: "Ich könnte nicht, wenn alles am Boden liegt, den Blauen Enzian oder die Schwarze Barbara singen und lustig sein. Das ist nicht mein Ding."

Demnach werden noch drei bis vier Jahre ins Land ziehen, bis Heino nach Aufbauarbeiten in Bad Münstereifel ein Benefizkonzert geben würde, wie er verrät.

Dieter Hallervorden und Heino sind seit Jahren Freunde

Kennen sich seit Jahren: Dieter Hallervorden (85, l.) und Heino (82) stehen auf der Bühne des Berliner Schlosspark Theaters.
Kennen sich seit Jahren: Dieter Hallervorden (85, l.) und Heino (82) stehen auf der Bühne des Berliner Schlosspark Theaters.  © TAG24/Denis Zielke

Die Tournee "Heino goes Klassik" mit dem Star-Organisten Franz Lambert (73) und dem Geiger Yury Revich (29) startet am 27. September im Leipziger Gewandhaus.

Abschluss der Konzertreihe für 2021 ist am 13. Dezember - Heinos 83. Geburtstag - auf Einladung von Dieter Hallervorden (85) im Berliner Schlossparktheater.

Wenig verwunderlich, denn die beiden kennen sich seit Jahren und verbringen gerne Abende mit Rotwein zusammen – ohne über die Stränge zu schlagen.

Heino betont: "Ich habe immer diszipliniert gelebt." Fit bleibe er zudem mit Musik und einem prall gefüllten Terminkalender – und das ist unübersehbar!

Titelfoto: TAG24/Denis Zielke

Mehr zum Thema Promis & Stars: