Hip-Hop-Legende Biz Markie ("Just a Friend") ist tot: Er wurde nur 57 Jahre alt

Baltimore (USA) - Der legendäre Rapper Biz Markie ("Vapors") ist tot. Er verstarb im Alter von nur 57 Jahren in einem Krankenhaus in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland.

Biz Markie (†57) bei einem Auftritt in Miami, Florida. (Archivbild)
Biz Markie (†57) bei einem Auftritt in Miami, Florida. (Archivbild)  © IMAGO/MediaPunch

Seine Managerin Jenni Izumi bestätigte seinen Tod gegenüber der Washington Post. Demzufolge soll der Musiker am späten Freitagabend (Ortszeit) an der Seite seiner Ehefrau Tara friedlich eingeschlafen sein.

Eine genaue Todesursache wurde nicht genannt. Doch es ist bekannt, dass Biz Markie seit dem Jahr 2010 unter Diabetes Typ II gelitten hatte.

Im vergangenen Jahr hatte er aufgrund der Krankheit sogar einen Schlaganfall.

Dieter Bohlen: Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP
Dieter Bohlen Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP

Der gebürtige Marcel Theo Hall hatte seinen musikalischen Durchbruch bereits im Jahr 1986. Damals war er als Beatboxer für Roxanne Shante (51, "The Def Fresh Crew") von der Band Juice Crew tätig.

Durch seinen unbeschwerten sowie lockeren Musikstil erhielt er schnell den liebevollen Spitznamen "Der Clown-Prinz des Hip-Hop". Seinen wohl größten Erfolg feierte er mit dem Platin-Hit "Just a Friend".

Der Song erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde auch für einen MTV Music Award als bestes Video nominiert.

Biz Markie nahm fünf Alben auf, doch an den Erfolg der 80er Jahre konnte er nie anknüpfen. Dennoch war er ein gern gesehener Gast auf Veranstaltungen. Die Nachricht seines Todes löste tiefe Bestürzung in der Musikindustrie aus.

Rapper wie ICE T und Timbaland trauern

Biz Markie mit seinem Hit "Just a Friend"

Biz Markie trat in "Men in Black II" auf

Das letzte Album von Biz Markie, "Weekend Warrior", erschien im Jahr 2003.

Er arbeitete viele Jahre für einige Film- und Fernsehproduktionen. So trat er in "Men in Black II" als Alien auf, der als Postangestellter verkleidet ist und über Beatboxen kommuniziert.

Seit dem Jahr 2007 war er regelmäßig in der Nickelodeon-Kindersendung "Yo Gabba Gabba!" zu sehen, in welcher er Kindern das Beatboxen beibrachte.

In seinen letzten Jahren lebte er in Bowie. Dort hatte er sich einen Kindheitstraum erfüllt, wie er einmal in einem Interview mit der Washington Post erzählt hatte. Er habe das komplette Haus mit Spielzeugfiguren gefüllt, die er immer besitzen wollte, wofür er aber in jungen Jahren niemals Geld gehabt hatte.

Biz Markie hinterlässt seine Ehefrau Tara. Ob er Kinder hatte, ist nicht bekannt.

Titelfoto: IMAGO/MediaPunch

Mehr zum Thema Promis & Stars: