Ina Aogo ätzt gegen Thomas Gottschalk: "Natürlich kommt der darauf nicht klar!"

Berlin/Stuttgart - Ina Aogo (32) ist mächtig sauer! Jedoch brachte die Spielerfrau nicht ihr Ehemann und Ex-Profi des VfB Stuttgart, Dennis Aogo (34), auf die Palme, sondern die TV-Ikone Thomas Gottschalk (71).

Ina Aogo (32) hält ihre Fans immer über Instagram auf dem Laufenden.
Ina Aogo (32) hält ihre Fans immer über Instagram auf dem Laufenden.  © Screenshot Instagram/Ina Aogo

So erzählte die in Berlin lebende Influencerin in ihrer Instagram-Story vom Samstag, dass der ehemalige "Wetten, dass..?"-Moderator in einer Fernseh-Show über sie abgelästert habe.

Zumindest glaube Ina, sie sei gemeint gewesen, weil Gottschalk von einer Spielerfrau sprach, die gerade erst aus dem Big-Brother-Container ausgezogen war.

Aogo spricht dabei eine "Bild-Live"-Sendung von Mitte September an, bei der Gottschalk zu Gast war. Dort erzählte er, er habe in München in einem Restaurant eine Spielerfrau gesehen und dann beim Frühstücks-Fernsehen.

Ina Aogo: Ina Aogo über Diagnose Corona: "Du denkst, du stirbst"
Ina Aogo Ina Aogo über Diagnose Corona: "Du denkst, du stirbst"

Daran störte sich der 71-Jährige offenbar. Bei Bild sagte er: "Influencerin und Spielerfrau, das ist ein Prädikat, mit dem man ganz gut dabei sein kann. Ich verstehe es nicht."

Weiter ärgerte sich Gottschalk darüber, dass Spielerfrauen wie Ina über die sozialen Medien so viel Einfluss auf junge Menschen haben.

Ina Aogo fordert von Thomas Gottschalk mehr Toleranz

Versteht die Instagram-Welt so gar nicht: Thomas Gottschalk (71).
Versteht die Instagram-Welt so gar nicht: Thomas Gottschalk (71).  © Henning Kaiser/dpa

Nun reagierte Ina darauf, die von einigen Fans auf die Aussagen der TV-Legende aufmerksam gemacht wurde.

Über Gottschalk sagte sie: "Ist natürlich schwierig, wenn Leute, die damit nicht aufgewachsen sind, so wie Thomas Gottschalk, der aus einer wahnsinnig großen Show kommt, so was sieht. Der kommt natürlich darauf nicht klar. Das kann ich auch verstehen. Aber trotzdem sollte man doch tolerant sein. Wenn er jünger wäre, würde er auch wollen, dass man tolerant ist und seinen Beruf versteht."

Weiter erklärte sie, dass ihre Zuschauer auf Instagram gar nicht so jung seien. So sollen nur 4,5 Prozent zwischen 13 und 17 Jahre alt sein.

Ina Aogo: Ina Aogo kontert Hatern: "Ihr müsst mich nicht gleich als schlechte Mutter abtun"
Ina Aogo Ina Aogo kontert Hatern: "Ihr müsst mich nicht gleich als schlechte Mutter abtun"

"Ihr wisst ja alle, was ihr tut. Ihr seid ja keine 15 mehr", richtet sie das Wort an ihrer Fans.

Ob sie Gottschalk mit diesen Worten überzeugt? Wohl eher nicht.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa/Screenshot Instagram/Ina Aogo (Fotomontage)

Mehr zum Thema: