Jan Böhmermann im "ZDF Magazin Royale": Trump, Volkswagen und die CDU!

Köln - Jan Böhmermann (39) ist on fire! In der zweiten Folge seines "ZDF Magazin Royale" lieferte der Satiriker mächtig ab.

Jan Böhmermann (39) hatte sich für die zweite Folge einiges einfallen lassen.
Jan Böhmermann (39) hatte sich für die zweite Folge einiges einfallen lassen.  © ZDF / ZDF Magazin Royale / Screenshot

Den ersten zynischen Witz feuerte Böhmermann gleich gegen Corona ab. "Welche Risikogruppe bekommt den neuen Corona-Impfstoff zuerst?

Seine steile These: "Wahrscheinliche gesunde Reiche!" 

Der Aufhänger für diesen Witz war natürlich die Ankündigung für einen möglichen Corona-Impfstoff, der langsam in greifbare Nähe rückt und diese Woche vor allem die US-Börsen-Märkte in Euphorie versetzte. Hier verdienten viele gesunde Reiche gleich mal direkt Geld.

Dabei ist die Aussicht auf ein erfolgreiches Gegenmittel noch in weiter Ferne. In Deutschland, Europa und den USA steigen die Corona-Fallzahlen weiter dramatisch an.

Jan Böhmermann legte also nach den ersten paar Sekunden der neuen Ausgabe des "ZDF Magazin Royale" direkt den Finger in die Corona-Wunde.

Corona bei ZDF Magazin Royale

7. November 2020 in Leipzig: An der Kundgebung gegen die von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Maßnahmen nahmen mehrere Tausend Menschen teil.
7. November 2020 in Leipzig: An der Kundgebung gegen die von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Maßnahmen nahmen mehrere Tausend Menschen teil.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Auch Außenminister Heiko Maas (54, SPD) musste deshalb einstecken: Böhmermann witzelte über das Äußere des Außenministers während einer Video-Konferenz. Der Undercut und seine blasse Haut gefielen dem Satiriker nicht.

Der eigentliche Lacher des Tages entging dem Böhmermann-Team: Maas hatte per Twitter der Bundeswehr zum Jubiläum gratuliert. Auf einem Foto hatte das Social-Media-Team versehentlich aber belgische statt deutsche Soldaten gezeigt.

Maas entschuldigte sich später, Böhmermann hatte diese Panne wohl verpasst.

Doch laut Böhmermann wollte er ohnehin in der kompletten Folge nur gute Nachrichten verkündigen. Beispiel Sachsen: Die Anti-Corono-Demo in Leipzig

"Warum immer nur neben Nazis laufen, wenn man mit ihnen tanzen kann?", fragte er bekannt satirisch zu einem Video, auf dem Demoteilnehmer der umstrittenen Versammlung gemeinschaftlich zu Musik feiern.

Sein Fazit: "Eine Demonstration, wenn ich das richtig verstanden habe, für das Grundrecht auf Heiligabend auf der Intensivstation."

Harte Witze gegen Donald Trump, Song über Merz, Laschet und Röttgen

Donald Trump in einem unfreiwillig albernen Video. (Screenshot)
Donald Trump in einem unfreiwillig albernen Video. (Screenshot)  © ZDF / ZDF Magazin Royale / Screenshot

Witze gegen Noch-US-Präsident Donald J. Trump gab's ebenfalls: So feierte er den Präsidenten für sein Dance-Video zu "YMCA" von Village People.

"Das hat Donald Trump wirklich selbst veröffentlicht. Ein Musikvideo, in dem er zu YMCA  pantomimisch zwei Typen gleichzeitig einen runterholt". Ja, Donaldo verrenkt seine Arme und Hände beim Jubel in der Tat seltsam.

Für musikalische Unterhaltung von daheim half bei Böhmermann das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld nach. Sie spielten ihre Version des "YMCA"-Hits inklusive Banjo-Solo.

Im Anschluss versuchte sich Böhmermann am CDU-Ringen um die künftige Kanzlerschaft. 

Merz oder Laschet. "Einer dieser beiden Schnuckeljungs könnte der CDU-Vorsitzende und Vielleicht-Nächste-Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland GmbH werden." 

Sein Tipp: Norbert Röttgen und sein zartes Grübchen! "Lieber Norbert Röttgen, denn sonst kriegst du Markus Söder", sang Jan Böhmermann und präsentierte so den unklaren Ausgang auf seine Weise.

Die komplette Folge von "ZDF Magazin Royale" findest Du hier in der ZDF-Mediathek. Im ZDF läuft die Folge am 13. November um 23 Uhr. Darin zeigt Jan Böhmermann auf, warum er unbedingt zehn Volkswagen haben will und liefert dabei eine kritische Auseinandersetzung mit dem Weltkonzern ab.

Titelfoto: ZDF / ZDF Magazin Royale / Screenshot

Mehr zum Thema Jan Böhmermann:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0