Jana Ina Zarrella mit eindringlicher Reise-Botschaft

Köln - Moderatorin Jana Ina Zarrella (44) ist von der Corona-Pandemie mächtig genervt. Trotzdem hat sie noch aufmunternde Worte für ihre Fans parat.

Jana Ina Zarrella (44) setzt auf die Verantwortung der Gesellschaft während der Corona-Pandemie.
Jana Ina Zarrella (44) setzt auf die Verantwortung der Gesellschaft während der Corona-Pandemie.  © Instagram/Jana Ina Zarrella

"Leute, es ist längst Zeit, dass alle zusammen halten und mitmachen. Die momentane Situation ist hart - wir haben ALLE die Schnauze voll, brauchen Urlaub, wollen raus, können nicht mehr, und und und. Aber solange dieses blöde Virus da ist gibt es KEIN normales Leben und zwar für ALLE. "

Damit spricht sie viele Menschen an, die trotzdem ihr Ego voranstellen und zu Lasten anderer die Pandemie nicht aktiv mit bremsen.

"Dubai, Kitzbühel, Kanaren, ... - macht euch keine Sorgen. All diese Orte bleiben da, wo sie sind. Urlaub kann jeder bald hoffentlich wieder machen. Seid vernünftig. Seid verantwortlich. Bleibt zu Hause", bittet Jana Ina Zarrella ihre Fans.

Auch wenn Reisen mitunter sicher ablaufen können, kann das Coronavirus so trotzdem munter verbreitet werden.

Jana Ina Zarrella, die selbst vom Coronavirus getroffen wurde, nimmt sich deshalb selbst zurück und flieht nicht vor dem Virus in die Ferne.

Mit dem Hashtag #stayathome bittet sie ihre Fans, einfach zu Hause zu bleiben.

Jana Ina Zarrella liebt ihre Heimatstadt Köln

Zuletzt postete die Moderatorin übrigens ein Liebesbekenntnis für Köln. Zu einem Foto, auf dem sie freudestrahlend vor dem Panorama der Stadt Köln steht, schrieb sie: "Köln, Isch han disch jän! 😍 #beautifulday ☀️".

Auf dem Foto spaziert sie entlang der Poller Wiesen. Auf der anderen Seite des Rheins zeigt sie die Kranhäuser im Rheinauhafen und unscharf den Kölner Dom. So erholsam kann also auch ein Spaziergang am Rhein sein.

Titelfoto: Instagram/Jana Ina Zarrella

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0